1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Der deutsche Trabrenn-Meister Michael Nimczyk sitzt am Sonntag in Mönchengladbach im Sulky

Trabrenn-Saison 2021 beginnt am Sonntag : Champion Michael Nimczyk beim Traber-Start in Gladbach dabei

Am Sonntag startet auf der Bahn an der Mönchengladbacher Niersbrücke die Trabrenn-Saison des Jahres 2021. Das Pferd des Jahres 2021 ist dabei – und auch Dauer-Champions Michael Nimczyk.

(RP) Paris, Berlin, Karlshorst und Mönchengladbach – das sind die Traber-Stationen an diesem Sonntag zur Saisoneröffnung 2021. Weiterhin sind keine Zuschauer auf den Rennbahnen zugelassen, über den Livestream auf der Facebookseite des Gladbacher Rennvereins können die Rennen ab 12.30 Uhr jedoch weiterhin verfolgt werden.

Im sechsten von sieben Rennen war in Lordana As ist das Mönchengladbacher Pferd des Jahres 2020 am Start. Die beste Klasse vertritt in diesem Rennen Cocomoko (Henk Grift) der bereits 100.000 Euro gewonnen hat und vor 14 Tagen noch in Vincennes einen guten dritten Platz belegte. Freebird (Michael Nimczyk) kann sich in Gladbach rehabilitieren.

Ein wenig nervös ist jetzt schon die Mönchengladbacher Besitzerin Karin Bohnen. Die ehemalige Amateurfahrerin hat ihre vierjährige Debütantin Espoir Rouge TU ( 5. Rennen) am Start. Die großrahmige Fuchsstute hatte sich mit Espoir Jongejans Mitte Dezember in der schnellen Zeit von 1.17,1 qualifiziert.

Bohnen, die auch Züchterin der Stute ist, ist natürlich gespannt auf den ersten Start. „Als Fohlen war Espoir umgänglich mit anderen Pferden, jedoch ängstlich den Menschen gegenüber, das hat sich gelegt. Sie ist jetzt Familienmitglied“, sagte Bohnen. Niels Jongejans, der sie jetzt auch steuert, meinte dazu: „Sie ist sehr gehfreudig ich bin optimistisch, sie kann nur an einem Fehler scheitern.“

Dauer-Champion Nimczyk bietet zudem mit WalkofFame Diamant (1. Rennen) und Prigana (7. Rennen) gleich zwei Doppelsieger auf, die beide nach dem Rennen Seriensieger sein können. Nach den Rennen findet die Ehrung der Mönchengladbacher Champions und Pferd des Jahres statt.

Der nächste Renntag in Gladbach ist am 7. Februar 2021, statt.

Tipps Sophia Raschat, Pferdewirtschaftsmeisterin aus Willich, gibt den Lesern der Rheinischen Post Tipps für den Renntag: Tipp des Tages: 7.R.: Nr. 5 Prigana ( Michael Nimczyk). Drei Sieger: 1.R.: Nr. 7 WalkofFame Diamant (Michael Nimczyk), 5.R.: Nr. 5 Espoir Rouge TU (Niels Jongejans), 6.R.: Nr. 8 Cocomoko (Henk Grift). Drei gute Platzchancen: 3.R.: Nr. 6 Heine Attack (Johny Westenbrink) 4.R.: Nr. 3 Lady Quick (Hendrik Grift), 7.R.: Nr. 6 Otero (Karl Gerrits). Außenseiter des Tages: 2.R.: Nr. 1 Bella del Sol (Frederic Perner). Zweierwette des Tages: 5.R.:Espoir Rouge TU ( Niels Jongejans) – Nr. 3 Hoffenberg (FR) (Jan van Dooyeweerd).  Dreierwette des Tages: 2.R.: Nr. 2 Pastors Girl (Robbin Bot) – Nr. 3 Kaiserhof Newport (Michael Nimczyk) – Nr. 8 Emoji (Hannu Voutilainen).