1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Der 1. FC Mönchengladbach verliert das Topspiel 0:3

Fußball-Landesliga : Cronenberg beendet Titelträume des 1. FC

Im Landesliga-Spitzenspiel siegen die Gäste deutlich 3:0 und ziehen an den Westendern vorbei. Einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf holt die SpVg. Odenkirchen in Kapellen, der VfL Jüchen verliert gegen verstärkte Meerbuscher und kann so schon für die Bezirksliga planen.

Der 1. FC Mönchengladbach hat im Spitzenspiel gegen den Cronenberger SC eine 0:3-Niederlage kassiert. „Das war eigentlich ein typischen 0:0-Spiel“, sagte Leonard Lekaj. „Cronenberg hatte in der zweiten Halbzeit das Glück, in Führung zu gehen.“ In einer intensiven Partie spielten beide Teams auf Sieg. Schon in der ersten Halbzeit gab es hüben wie drüben zahlreiche Torchancen. Oguz Ayan verfehlte zweimal das Gäste-Tor nur knapp. Marcel Lüft scheiterte mit einem fulminanten Fernschuss.

Nach dem Seitenwechsel brachte David Schättler die Wuppertaler mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke bekamen die Westender den Ball nicht aus dem Strafraum, Schättler traf dann aus dem Gewühl ins Tor (58.). Nach dem Rückstand mussten die Gladbacher aufmachen und kassierten dann zwei weitere Tore. Beim Spielstand von 0:2 vergab Durukan Celik die Chance auf den Anschlusstreffer. Er lief alleine auf das Tor zu, scheiterte aber an Keeper Damir Ivosevic.

Nach drei Niederlagen in Folge hat die SpVg. Odenkirchen mal wieder ein Erfolgserlebnis gehabt. Mit einem 1:1 beim Tabellenvierten, dem SC Kapellen-Erft, hat Odenkirchen einen wichtigen und unerwarteten Punkt im Kampf um den Klassenverbleib geholt. „Klar, von der Tabellensituation her ist der Punktgewinn unerwartet“, sagte Trainer Jörg Pufahl. „Aber am Ende hätten es sogar drei sein können.“ In der letzten Spielminute lief Jan Rakow nach einem Konter alleine auf SC-Schlussmann Felix Burdzik zu. Aber wie schon in der ersten Halbzeit schaffte er es nicht, das Leder am Keeper vorbeizubringen.

  • Große Chance vertan: Odenkirchens Stürmer Damian
    Fußball : Odenkirchen verliert sein Heimspiel
  • Zugestellt: Odenkirchen kam gegen den Rather
    Fußball-Landesliga : Odenkirchen wird vom Rather SV ausgekontert
  • Wissels Tobias Schleß (links) und Lars
    Fußball : Deckers’ Treffer reicht für Remis

Die Gäste agierten aus einer kompakten Abwehr heraus und setzten auf Konter. Gleich mehrmals kam Odenkirchen vor das Kapellener Tor. Sven Moseler schloss einen Konter in der elften Minute zur 1:0-Führung erfolgreich ab. Kapellen blieb am Drücker und kam durch Alexander Hauptmann zum Ausgleich (35.). Bei einem Freistoß vom Strafraumeck aus war die Defensive nicht aufmerksam genug. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Führungstreffer. Aber Kevin Afari, zuverlässiger Keeper im Odenkirchener Tor, hielt seinen Kasten durch starke Paraden sauber. Weil auf der Bank nur zwei A-Junioren Platz genommen hatten, ließ Pufahl die Startelf 90 Minuten durchspielen. „Dank einer kämpferisch starken Leistung der gesamten Mannschaft ist der Punkt allemal verdient“, sagte Pufahl. „Der Punkt ist gut für die Moral.“

Das so wichtige Spiel gegen die Oberliga-Reserve des TSV Meerbusch hat der VfL Jüchen mit 1:2 verloren. Trotz einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit stehen die Jüchener mit leeren Händen da und müssen für die kommende Saison in der Bezirksliga einen Neuanfang starten. „Wir haben in der zweiten Spielhälfte eine sehr gute Leistung gezeigt und haben Meerbusch den Schneid abgekauft“, sagte VfL-Vorsitzender Christoph Sommer. „Durch einen zweifelhaften Elfmeterpfiff sind die Meerbuscher erneut in Führung gegangen. Darauf haben wir nicht mehr antworten können.“ Trainer Georg Krahwinkel setzte den zuletzt verunsichert wirkenden Stamm-Keeper Dominik Lingweiler auf die Bank. Für ihn stand Peter Dreßen im Kasten.

Die durch einige Spieler aus dem Oberliga-Kader verstärkten Gäste waren in der ersten Halbzeit spielbestimmend. Die verdiente 1:0-Führung erzielte Christian Sadlowski (26.). Seonghyeok Lee hatte zehn Minuten später sogar den zweiten Treffer auf dem Fuß, verzog aber über das Tor. In der Pause fanden dann Krahwinkel und VfL-Kapitän Yannick Peltzer die richtigen Worte. Jüchen kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Dank einer starken kämpferischen Leistung übernahmen die Hausherren die Spielkontrolle. Das 1:1 erzielte Metin Türkay aus 40 Metern. Sein als Flanke gedachter Ball senkte sich über TSV-Keeper Michael Kampmann hinweg ins Eck (72.). Pech hatte Danny Hepner, der mit einem Kopfball am Pfosten scheiterte. „Wir sind enttäuscht, vor allem weil die Mannschaft viel Moral gezeigt hat“, sagte Sommer. Kurz vor Ende musste Christoph Spinrath mit Gelb-Rot vom Platz.