Lokalsport: Borussias U 17 egalisiert einen 0:2-Rückstand

Lokalsport : Borussias U 17 egalisiert einen 0:2-Rückstand

Mit einem 2:2 ist Borussias U 17 von der Partie bei Borussia Dortmund zurückgekehrt. Dabei machten die Gladbacher beim Tabellenführer der B-Junioren-Bundesliga und designiertem Meister einen 0:2-Rückstand wett. "Meine Mannschaft hat sich nie hängen lassen", sagte VfL-Trainer Hagen Schmidt. "Obwohl sie bei hohen Temperaturen ein hohes Tempo gegangen ist und mit zwei Toren zurücklag. Darauf kann sie stolz sein." Zunächst kam der junge Fohlennachwuchs gar nicht gut ins Spiel. Die Hausherren machten ordentlich Druck, dem der VfL zweimal nicht standhielt. In der siebten Minute ging der BVB in Führung, schon in der 16. Minute stand es 0:2. Erst dann kamen die Gäste besser ins Spiel. Aber trotz schöner Ballstafetten blieben die Angriffsbemühungen zu ungefährlich. Mehr oder weniger aus dem Nichts fiel dann doch der Anschlusstreffer (30.), durch ein Eigentor. Ein Rückpass wurde so ungenau auf Dortmunds Torwart Dominik Schönnenbeck gespielt, dass dieser den Ball nicht mehr erreichte. Nur wenige Sekunden später bekamen die Gladbacher nach einem guten Angriff einen Handelfmeter zugesprochen, Jordi Bongard ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 2:2 (31.). Fast wäre zwei Minuten später sogar der Führungstreffer gelungen, aber ein Schuss von Marcello Romano wurde noch geblockt. Nach dem Seitenwechsel bestimmte wieder Dortmunder das Spielgeschehen. "Am Ende ist es vielleicht ein glücklicher Punkt für uns, aber dennoch ein verdienter", sagte Schmidt.

Borussia U 17: Olschowsky - Kurt, Hatzis, Gaal, Rubaszewski - Friebe (27. Cakmak), Noß, Bongard, Schröers (73. Reitz) - Adigo (43. El Bakali), Romano (58. Eyawo).

(HW)
Mehr von RP ONLINE