Lokalsport: Borussias Reserve gibt die Tabellenspitze ab

Lokalsport: Borussias Reserve gibt die Tabellenspitze ab

Die Gladbacherinnen verlieren in Berghofen 0:5. Der 1. FC siegt 3:0, der FSC ist beim 0:7 chancenlos.

Die Spielvereinigung Berghofen spielt eine starke Saison in der Regionalliga. Als Aufsteiger hatte sie sich mit sechs Siegen in Folge auf Rang drei vorgeschoben, nun kam Borussias Zweite Mannschaft zum Rückspiel, nachdem Berghofen das erste Duell in Gladbach 1:0 gewonnen hatte - nach einem frühen Eigentor von Naija Florine Jentgens in der achten Spielminute.

Seitdem hatte sich Borussias Reserve aber kontinuierlich gesteigert, mit 52 Treffern den besten Angriff der Liga und mit insgesamt elf Siegen - Bestwert der Spielklasse - die Tabellenspitze übernommen. Doch gestern lief beim Team von Trainer Bart Denissen nichts zusammen: Mit 0:5 (0:2) mussten die Gladbacherinnen die Heimreise antreten. Marie Grothe (10., 56., 65.) hatte ihnen gleich dreimal eingeschenkt, Anna Beutler einen Doppelpack geschnürt. Die erst 17-jährige Torhüterin Lisa Venrath hatte sich ihre Saisonpremiere sicher anders vorgestellt. "Wir haben insgesamt nicht unsere Leistung gebracht und verdient verloren. Lisa konnte da auch nicht alles entgegensetzen", sagte Denissen. So stürzte Borussias Reserve von der Tabellenspitze, die die SGS Essen II trotz einer 3:4-Niederlage bei der Warendorfer SU übernahm. Nächsten Sonntag können die Gladbacherinnen die Tabellenführung im direkten Duell mit Essen zurückerobern - allerdings ist auch die SGS wie nun Berghofen nicht unbedingt ein Lieblingsgegner, das Hinspiel ging zu Hause 1:5 verloren.

  • Lokalsport : Borussias Frauen verlieren beide 0:1

In der Niederrheinliga empfing der 1. FC Mönchengladbach den TSV Kaldenkirchen und besiegte den Aufsteiger 3:0. Sueda Akus (2) und Eva Opdenbusch trafen.

In der Landesliga trat der FSC Mönchengladbach bei der SpVgg. Steele an und war bei der 0:7-Niederlage chancenlos.

(ame)