1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Handball: Borussia: Tabellenführer für ein paar Stunden

Handball : Borussia: Tabellenführer für ein paar Stunden

oberLIGA (angr) Fast auf den Tag genau drei Jahre lang hat Borussia das nicht mehr erlebt. Tabellenführer in der Oberliga zu sein war für viele der Borussen etwas ganz neues, auch wenn es nur für eine Nacht war. Die Gladbacher gewannen bei der SG Solingen BHC II klar 40:33 (21:16) und waren bis gestern Abend, bis Neuss gegen Remscheid gewann, an der Tabellenspitze. Dabei war Trainer Zoran Cutura gar nicht einmal so glücklich mit dem Spiel bei den Bergischen: "Ich mag solche Spiele nicht mit 40 Toren. Ich mag Spiele mit weniger als 20 Gegentoren."

Zu früh hoch geführt

So sehr der Sieg für die Borussen verdient war, so nachlässig gingen sie bisweilen in der Abwehr zu Werke. Bis zur 10. Minute lief alles wie gemalt. Borussia führte 9:2, Solingens starker Spielertrainer Sebastian Hinze (7 Tore) nahm seine Auszeit. Er stellte die Abwehr noch offensiver als ohnehin schon auf ein 3:3-System ein. Damit hatten die Gladbacher phasenweise ihre Probleme. "Wir haben uns zu wenig bewegt und viele Bälle verloren", erkannte Cutura. Solingen verkürzte prompt auf 6:9. Cutura tauschte den Rückraum und ließ die schnellen Sascha Ranftler, Tim Crone und Gerrit Stassen gegen das System spielen. Nun funktionierte es besser. Immer wieder kamen die Anspiele an Kreisläufer Bennet Johnen und den einlaufenden Daniel Panitz, der sich nur einen Fehlschuss bei acht Treffern erlaubte.

Die Gastgeber unterbanden das kluge Kreisspiel der Gladbacher nicht. Trotzdem setzte sich Borussie erst spät deutlich ab. Nach dem 24:17 verkürzte die Reserve des Bundesligisten Bergischer HC wieder auf 27:29. "Da waren einige unglückliche Aktionen der Schiedsrichter dabei", beschwerte sich Cutura. Dennoch brachte seine Mannschaft die Punkte sicher nach Hause.

Borussia: Becker (14 Paraden) – Koenen (2), Ranftler (2), Elis (6), Stassen (2), Crone (3), Szymanski (2), Panitz (8), Johnen (7), Berck (2), Merten (3), Kuhlen (3)

(RP)