1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball: Borussia stolpert über sich selbst

Handball : Borussia stolpert über sich selbst

oberLIGA (angr) Der große Konkurrent bot die große Chance an, doch Borussia verstolperte das Angebot aus Königshof. Während der Tabellenführer verlor, verpasste es Verfolger Borussia, den Rückstand auf zwei Punkte zu verkürzen. Die Gladbacher mühten sich zu einem 30:30 gegen den Neusser HV – und zwar nach einem 18:12 zur Pause. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt somit weiter drei Zähler, zudem ist auch noch Aldekerk an den Gladbacher vorbeigezogen. "Die haben jetzt die besten Karten", mutmaßt Borussias Trainer Zoran Cutura, den vor allem eines ärgerte: unglaublich viele Fehler im Spiel seiner Mannschaft.

20 Minuten lief alles wie vorher aufgemalt. Borussia führte 15:7, doch dann begannen die Aussetzer im Angriff der Gladbacher. Weil Torwart René Mayeur vor der Pause noch drei wichtige Paraden gelangen, langte es zu einem 18:12 zum Seitenwechsel. Doch auch Mayeur und Becker, die beide in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel hielten, konnten nicht verhindern, dass Neuss zeitweise in Führung ging. Nach dem 25:21 für Borussia kamen die Gäste zum 28:27. Borussia traf zweimal in Folge zum 29:28, dann vergab Tim Crone aber die Entscheidung per Siebenmeter. "40 Sekunden vor Schluss hätten wir alles klar machen können", ärgerte sich Cutura. Die Gäste machten es besser: Drei Sekunden vor Schluss verwandelte Tim Mailänder den Strafwurf zum 30:30-Ausgleich – ein Punkt, der für die Gäste durchaus verdient war. "Wir haben unser Konzept nicht durchgespielt und falsche Entscheidungen getroffen", erkannte Tobias Elis. "Das haben wir uns selbst zuzuschreiben."

Dennoch ärgerten sich die Borussen auch über Entscheidungen der Schiedsrichter. Martin Kuhlen erhielt eine Zeitstrafe wegen Meckerns – die Erste in seiner Karriere. "Martin hat gar nichts gesagt", war Cutura sicher.

Borussia: Mayeur, Becker (ab 40. Minute) – Koenen (7), Ranftler (2), Elis (5), Stassen (2), Szymanski (1), Panitz (7), Johnen (3), Kuhlen (3), Merten, Crone

(RP)