1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Borussia Mönchengladbach: U17 spielt 1:1 beim VfL Bochum, U19 im DFB-Pokal raus

A-Junioren scheiden aus DFB-Pokal aus : Zu naiv: Die U17 von Borussia holt nur einen Punkt

In der B-Junioren-Bundesliga holte Borussias U17 nur ein 1:1. Die U19 scheiterte im DFB-Pokal gegen Werder Bremen nach Elfmeterschießen.

Borussias U17 hat in der B-Junioren-Bundesliga beim VfL Bochum 1:1 gespielt. Angesichts der zahlreichen Torchancen und der Tatsache, dass die Gladbacher in der Schlussphase einen Spieler mehr auf dem Feld hatten, war das Remis allerdings zu wenig. „Das Unentschieden fühlt sich wie eine Niederlage an“, sagte Trainer Hagen Schmidt. „Für einen Sieg waren wir heute zu naiv.“

Der junge Fohlennachwuchs dominierte von Beginn die Partie. Nach einem Foul an Leon Schütz gab es Strafstoß für die Borussen. Luca Rául Barata verwandelte sicher zum 1:0 (24.). Weitere gute Torgelegenheiten blieben aber ungenutzt. In der zweiten Halbzeit agierten die Bochumer sehr hektisch und emotional. Davon ließen sich die Borussen anstecken. Nach einer Roten Karte für den Bochumer Verthomy Schilo Boboy mussten die Gastgeber in Unterzahl weiterspielen. Dennoch erzielten sie in der 69. Minute den Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff hatten die Borussen die allerbeste Chance, den Siegtreffer zu markieren. Barata setzte bei seinem zweiten Strafstoß aber den Ball an den Pfosten.

Derweil ist Borussias U19 im Achtelfinale aus dem DFB-Pokal der A-Junioren ausgeschieden. Auf eigenem Platz verlor sie gegen Werder Bremen 7:8 nach Elfmeterschießen. Nach der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden, Kapitän Jordi Bongard hatte durch einen Strafstoß die Bremer Führung ausgeglichen. „Beide Mannschaften hätten es heute verdient gehabt, in die nächste Runde zu kommen. Es war ein Fight, der von der Intensität her nicht besser hätte sein können“, wird Gladbachs Trainer Sascha Eickel auf Borussias Internetseite zitiert.