Lokalsport: Borussia marschiert weiter

Lokalsport: Borussia marschiert weiter

Beim Schlusslicht gewinnt der Tabellendritte nach hartem Kampf letztlich ungefährdet 23:15.

Borussia Mönchengladbach feierte mit dem 23:15 (9:9) beim TuS Lintorf einen klaren, aber mühsam erkämpften Sieg. Im Vergleich mit dem Schlusslicht war der Tabellendritte das bessere Team. Die Überlegenheit drückte sich allerdings erst nach dem Wechsel in Zahlen aus. "Das war ein Arbeitssieg. Wir freuen uns über die zwei Punkte, sind aber auch froh, dass wir jetzt eine Pause haben. Die tut uns gut", sagte Trainer Tobias Elis.

Gladbachs Handballern habe die Spritzigkeit gefehlt, analysierte Elis. Die Spieler bekamen nicht so viel Tempo in ihre Aktionen. Auch die Zweite Welle funktionierte nur selten. So entwickelte sich zunächst eine enge Partie, in der die Gastgeber zwischenzeitlich, wie beim 4:2, 5:4 oder 7:6, immer wieder vorne lagen. Beide Seiten gingen letztlich mit 9:9 in die Pause. Dennoch hätten die Borussen zu diesem Zeitpunkt "schon 15:9 führen" können, fand der Gladbacher Coach.

  • Lokalsport : ASV Süchteln kassiert nach hartem Kampf Heimniederlage

Nach dem Wechsel lösten die Borussen die Aufgabe in der Offensive besser. "Es war wichtig, dass wir uns dann nicht mehr an Fehlern aufgehalten haben, damit haben wir uns selber limitiert", sagte Elis. Über 13:11, 16:13 und 22:14 setzten sie sich, basierend auf der durchgehend starken Defensive, deutlich ab. Auf diesem Weg ließen die Gladbacher, wie schon vor der Pause, aber noch etliche Möglichkeiten ungenutzt. "Wir haben uns davon aber nicht runterziehen lassen und sind einfach weitermarschiert. Wenn uns das nicht gelungen wäre, wäre das Spiel knapp geblieben", meinte Elis. Der Coach bescheinigte Thomas Prinz, der durch den Ausfall von Sascha Ranftler fast durchspielen musste, eine gute Leistung. "Er hat Gas geben, ansonsten war keiner herausragend", sagte Elis.

Borussia: Nietsch, Plath, Savonis - Prinz (5), Berner (5), Eickmanns (3), Rose (3), Müller (2), Feld (2), Baup (1), Panitz (1), Bautz (1), Heitzer.

(wiwo)
Mehr von RP ONLINE