1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Borussia hat nichts zu verlieren

Lokalsport : Borussia hat nichts zu verlieren

Die Handballer empfangen Aldekerk. Die TS Lürrip muss zweimal ran.

Den Regionalliga-Handballern von Borussia Mönchengladbach steht ein Klassiker ins Haus. Die Mannschaft von Tobias Elis erwartet morgen (19.30 Uhr, Jahnhalle) den TV Aldekerk. In früheren Oberliga-Zeiten duellierten sich beide regelmäßig um die Spitzenpositionen in der Liga. Das sieht dieses Mal ganz anders aus. Aldekerk segelt als Tabellenvierter in ganz ruhigen Gewässern, die Borussen müssen als Tabellenletzter schauen, dass sie den drohenden Abstieg noch irgendwie abwenden.

"Vom Tabellenplatz her haben die Aldekerker die Favoritenrolle. In den Vorjahren waren die Spiele aber oft eng und das Spielniveau ausgeglichen", berichtet Borussias Trainer Elis. Er setzt darauf, dass seine Spieler vollkommen befreit aufspielen können. "Wir haben nichts mehr zu verlieren", sagt Elis. Dass seine Spieler sich ohne Druck zu großen Leistungen aufschwingen können, zeigten sie zuletzt mit dem Unentschieden in Rheinbach und dem Sieg gegen Düsseldorf. "Wenn wir daran anknüpfen können, haben wir eine Chance. Wir müssen vorne mutig spielen, und die Deckung muss auch so sicher stehen, wie in den letzten Spielen", sagt Elis. Ein Schlüssel zum Erfolg sei es, die Aldekerker so unter Druck zu setzen, dass sie ihre Stärken, vor allem das Tempospiel, nicht so ganz durchbringen können. "Da ist die mentale Stärke und die Einsatzbereitschaft von jedem Einzelnen gefordert", sagt der Trainer. Bis auf Thomas Prinz, der sich einen Infekt eingefangen hat und derzeit nicht trainiert, kann der Coach aus dem Vollen schöpfen.

  • Im Fohlenfrühstück finden Sie aktuelle Termine und Wissenswertes rund um Borussia Mönchengladbach.
    „Fohlenfrühstück“ : Das ist am 23. November bei Borussia los
  • Im Fohlenfrühstück finden Sie aktuelle Termine und Wissenswertes rund um Borussia Mönchengladbach.
    „Fohlenfrühstück“ : Das ist am 15. November bei Borussia los
  • Magdeburgs Marko Bezjak (l) und Magdeburgs
    Finalsieg gegen Berlin : Magdeburgs Handballer triumphieren in der European League

In der Verbandsliga steht Schlusslicht TS Lürrip vor zwei ganz schweren Aufgaben. Heute bestreiten die Lürriper ihr Nachholspiel beim Tabellenfünften DJK Adler Königshof II. Am Sonntag (11.55 Uhr Jahnhalle) kommt Tabellenführer TV Aldekerk II nach Lürrip. Der TV Geistenbeck, derzeit eines der wenigen sorgenfreien Teams in Mönchengladbach, strebt seinen zehnten Sieg in Serie an. Der Tabellendritte erwartet morgen (19 Uhr, Realschulstraße) den Vorletzten, den TV Jahn Hiesfeld. Der TV Korschenbroich II hat den Tus TD Lank zu Gast (morgen, 19.30 Uhr, Waldsporthalle).

(win)