1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Billard: Die Weltmeisterschaft kehrt im März zurück nach Viersen

Weltmeisterschaft findet im März wieder statt : Die Billard-Elite kehrt zurück nach Viersen

Zwei Jahre in Folge fiel coronabedingt die Billard-Weltmeisterschaft für Dreiband-Nationalteams in Viersen  aus. Im März 2022 soll das Turnier nun wieder stattfinden. Ob Zuschauer dabei sein können, ist allerdings noch offen.

Zweimal fiel die Billard-Weltmeisterschaft für Dreiband-Nationalmannschaften zuletzt in Viersen aus: Die Corona-Pandemie verhinderte in den Jahren 2020 und 2021 die Austragung des Turniers – die ersten Absagen, seitdem die WM 1990 in der Viersener Festhalle ihre Premiere gab. 2020 hatte die Deutsche Billard-Union (DBU) sogar noch versucht, die Veranstaltung in den August zu verschieben. Aber auch das ließ die Pandemie nicht zu. Nun soll die Billard-Elite aber zurück nach Viersen kommen: Die 31. Ausgabe der WM ist für den Zeitraum vom 10. bis 13. März wieder in der Festhalle geplant. Das hatte die DBU zum Jahresende mit der Union Mondiale de Billard (UMB), dem Welt-Dachverband des Karambolage-Billardsports, beschlossen.

 Bei der vergangenen Austragung der Billard-Weltmeisterschaft 2019 in Viersen gewannen Lütfi Çenet und Murat Naci Çoklu den WM-Titel für die Türkei. Im Finale schlugen sie die Niederlande.
Bei der vergangenen Austragung der Billard-Weltmeisterschaft 2019 in Viersen gewannen Lütfi Çenet und Murat Naci Çoklu den WM-Titel für die Türkei. Im Finale schlugen sie die Niederlande. Foto: Joerg Knappe

„Ausschlaggebend war, dass der Weltverband und wir gesagt haben, dass wir langsam wieder zu einer Normalität im Sport zurückkehren müssen. Die Verordnungen lassen es zudem zu, Wettkampfsport zu betreiben“, sagt Helmut Biermann, Präsident der Deutschen Billard-Union, die Ausrichter der Weltmeisterschaft ist.

  • Kandidat bei „Let‘s Dance“ 2022 : Wer ist eigentlich Mathias Mester?
  • Eine 79-jährige Viersenerin und eine 87-jährige
    Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Zwei weitere Todesfälle, fast 590 Neuinfektionen
  • Jubel bei den Spielern der New
    US-Sport kompakt : Nationalspieler Theis mit Boston Celtics vor Finaleinzug

Gute Erfahrung mit der Organisation einer solchen Veranstaltung in Zeiten von Corona sammelte man laut Biermann bereits Ende Oktober und Anfang November 2021, als man mit 600 Aktiven die Deutsche Meisterschaft in Bad Wildungen austrug. „Wir haben also Routine darin, so etwas über die Bühne zu bringen. Die Meisterschaft ist gut gelaufen. Das Risiko ist beherrschbar, wenn sich alle an die Regeln halten“, sagt Biermann.

Für die Ausrichtung der WM nimmt man laut Biermann auch in Kauf, dass das Turnier unter Umständen ohne Zuschauer stattfinden muss. Denn oberste Priorität genießt für den Präsidenten: „Wir wollen das Turnier nicht ein drittes Mal ausfallen lassen.“ Weiter sagt Biermann vorausblickend: „Wir kalkulieren aber bereits ohne Zuschauereinnahmen.“

Die beiden ausgefallenen Austragungen in den Vorjahren haben auch den Verband getroffen, unter anderem an Stornierungskosten für schon geplante Maßnahmen habe man einen fünfstelligen Betrag verloren.

Für die Ausrichtung im März habe man sich wie üblich für Mittel aus dem Förderprogramm für Großveranstaltungen in NRW beworben, auch beim Bundesministerium des Innern habe man Unterstützung angefragt. „Wir gehen davon aus, dass wir wie gewohnt eine Förderung bekommen. Der Austausch war gut, wir haben positive Signale bekommen“, sagt Biermann.

Beim Dreiband, einer Spielart des Karambolage-Billards, muss der eigene Ball für einen gültigen Punkt vor der Karambolage mit dem zweiten Zielball mindestens drei Bandenberührungen gehabt haben. Dann gibt es einen Spielpunkt. Es ist eine der schwersten Billardvarianten. 16 Nationen nehmen an der Weltmeisterschaft teil. Jedes Team besteht aus zwei Spielern, es wird eine Vorrunde gespielt, ehe in K.o.-Spielen der Weltmeister ermittelt wird. Das ganze Turnier wird auf eine Partiedistanz von 40 Punkten gespielt.

Bislang sind nur Deutschland als Ausrichter sowie die Türkei als Titelverteidiger für die WM gesetzt. Bei der letzten Austragung 2019 gewann die Türkei den Titel nach einem 40:22-Erfolg im Finale gegen die Niederlande. Die deutsche Mannschaft war in der Vorrunde gescheitert. Dieses Mal soll das deutsche Team erneut aus Martin Horn, mit Platz acht in der Weltrangliste der derzeit beste deutsche Spieler, und Ronny Lindemann bestehen.

Welche weiteren Nationen an der WM teilnehmen, hängt davon ab, welche Länder sich noch melden. Sechs weitere Startplätze stehen europäischen Nationen zu, Panamerika und Asien stellen jeweils drei Starter und Afrika zwei Teilnehmer.