1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Bezirksliga: SV Lürrip feiert gegen Waldniel den ersten Heimsieg der Saison

Fußball-Bezirksliga : Lürrip kann es auch zu Hause

Gegen den SC Waldniel feiert der SV Lürrip im Abstiegskampf den ersten Heimsieg der Saison – und drei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Für den SV Lürrip stand in dieser Partie einiges auf dem Spiel. Während Gegner Waldniel nach Schlussspurt zuletzt inzwischen gesichert ist, brauchte Lürrip noch dringend Punkte für den Klassenerhalt. Das Problem: Lürrip hatte in der gesamten Saison noch kein einziges Heimspiel gewinnen können.

Die Anfangsphase war geprägt von gegenseitigem Abtasten. Keiner traute sich zunächst zu viel zu riskieren, in der Angst, sich frühzeitig ein Gegentor einzufangen. Viele Fehlpässe waren ein Indikator dafür, wie nervös beide Teams waren. Die erste richtige Torannäherung hatten allerdings Gäste, als Robin Hürckmans aus gut 30 Metern abzog und der Ball knapp neben dem Pfosten landete (23.).

Das Führungstor fiel aber zwei Minuten später auf der Gegenseite: Michael Bohnen gewann ein Sprintduell um den Ball gegen seinen Gegenspieler, zog dann im Strafraum aus rechter Position ab und versenkte das Spielgerät halbhoch zum 1:0. Waldniel bot sich jedoch sogleich die Chance zum Ausgleich, da Lars Weber zum Abschluss kam, doch Torhüter Jonas Derrix konnte den Schuss gerade so noch parieren. Aber auch die Lürriper Möglichkeiten wurden nun zwingender: Silvio Cancian schickte Bohnen auf die Reise, dessen Abschluss klärte Marc Engelmann jedoch zur Ecke. Einen Freistoß von Yilmaz Topcu kurz darauf konnte Engelmann erst im Nachfassen unter Kontrolle bringen.

  • Der SV Straelen in Feierlaune: Die
    Handball-Oberliga der Frauen : SV Straelen feiert Handball-Party zum Abschluss
  • Ahmetilhan Yavuz jubelt nach seinem Tor
    SC Union Nettetal : Nach Sieg gegen Kray ist der Klassenerhalt in Sicht
  • Traf zweimal für die DJK Gnadental:
    Fußball-Bezirksliga : DJK Gnadental fertigt den BVW ab

Im zweiten Abschnitt behielt Waldniel die Spielkontrolle, Lürrip hatte dafür die besseren Chancen – und kam in der 54. Minute zum 2:0, wenn auch kurios: Während SV-Kapitän Nico Herrmanns verletzt im Waldnieler Strafraum lag, lief ein Waldnieler Konter, der aber vor dem Strafraum noch abgefangen wurde. Doch der ballführende Spieler rief „weiterspielen“, sodass Bohnen per langem Ball bedient wurde und seinen zweiten Treffer erzielte.

Nun schienen sich die Waldnieler auch darauf zu besinnen, dass nur Tore zu einem Sieg verhelfen. Rico Tornette zwang per Kopfball Torhüter Derrix abzutauchen, im Anschluss traf Melih Karakas zunächst nur den Außenpfosten. Auch Weber versuchte es, diesmal vom Strafraumeck aus, doch erneut weit vorbei. Da in der Restspielzeit inklusive sieben Minuten Nachspielzeit keine Tore mehr fielen, jubelten am Ende nur die Lürriper.

SVL-Trainer Lukas Klein war anzusehen, wie erleichtert er war. „Wir haben verdient gewonnen. Ich habe den Jungs vor dem Spiel gesagt, wer heute mehr investiert, der geht auch als Sieger vom Platz. Jetzt brauchen wir nur noch einen Punkt, um nicht mehr absteigen zu können, da Hardt im direkten Duell besser war. Und wir wollten nicht die Saison ohne Heimsieg beenden“, sagte Klein.