Fußball-Bezirksliga Red Stars feiern, Waldniel hadert

Fußball-Bezirksliga · Mit einem deutlichen 5:1-Sieg gegen Waldniel festigen die Red Stars ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle. Offensiv zeigen sich die Red Stars effizient, defensiv kaum zu überwinden.

Die Red Stars besiegen in der Bezirksliga den SC Waldniel.

Die Red Stars besiegen in der Bezirksliga den SC Waldniel.

Foto: imago sportfotodienst

Die Red Stars haben am Sonntag einen großen Schritt weg von der Abstiegsregion gemacht und den SC Waldniel auf eigener Anlage mit 5:1 geschlagen. „Wir haben heute ganz wichtige Punkte geholt, es war ein schweres Spiel, auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt. Wir haben unsere Chancen aber konsequent genutzt und sind in der Defensive gut gestanden. Deswegen konnten wir die drei Punkte heute hier behalten“, sagte Red Stars Trainer Marat Surtebayev nach dem Sieg. Mit 24 Punkten belegen die Red Stars Platz acht der Bezirksliga.

Bereits nach zehn Minuten fiel der erste Treffer für Surtebayevs Team, Torjäger Andrej Ferderer erzielte mit seinem zehnten Saisontor das 1:0. Die Waldnieler hingegen offenbarten individuelle Fehler und ließen den Gegner spielen. Zwar erarbeiteten auch sie sich Chancen, konnten diese aber nicht gewinnbringend nutzen.

Kurz vor der Halbzeit gab es dann der nächste Rückschlag für die Waldnieler: Das Team von Trainer Marc Trostel spielte auf Abseits, doch stimmte sich nicht richtig ab, sodass Ferderer alleine auf das Tor zulief und in der 38. Minute auf 2:0 erhöhte. Doch Waldniel erholte sich schnell und traf in der 39. Minute durch Durukan Celik bereits zum 1:2-Anschluss.

Fortan gestaltete sich das Spiel offener, Waldniel kreierte Chancen, konnte aber keine davon in etwas Zählbares ummünzen. So blieb es zur Pause beim 2:1 für die Red Stars.

„Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen es besser zu machen und nicht so naiv zu verteidigen“, so Trostel nach dem Spiel aus. Die Waldnieler machten ihre Sache gut, spielten gut mit, doch waren sich wenig konsequent. Effizienter zeigten sich die Red Stars: Durch einen Doppelschlag von Serhii Tsoi (55.) und einen verwandelten Elfmeter durch Dmytro Dobrianskyi (57.) war mit dem 4:1 die Partie im Prinzip gelaufen.

In der Folge versuchten die Waldnieler sich weiter gegen die Niederlage zu stemmen, fanden aber kein Mittel durch die gut sortierte Red Stars-Defensive. Schlussendlich kassierten Waldniel in der 84. Minute noch das ein weiteres Tor durch Ilja Lichtenwald, der Treffer zum 5:1-Endstand.

„Wir machen zu viele individuelle Fehler und laden den Gegner zum Tore schießen ein. Dass ein Gegner wie die Red Stars das natürlich dankend annimmt, ist klar. Auch wenn wir den schnellen Anschluss vor der Pause erzielen, sind wir nachher zu schlampig in unseren Offensivaktionen. Am Ende stehen wir wieder mit leeren Händen da“, sagte Trostel. Für sein Team war es die dritte Niederlage in Serie, in der Tabelle rutscht Waldniel auf Platz 14 ab.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort