1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Bezirksliga: Kubawitz-Gala bei Victoria Mennraths 7:2 über Vorst

Bezirksligist mit sechs Siegen zum Auftakt : Kubawitz-Gala bei Victoria Mennraths 7:2 über Vorst

Victoria Mennrath hat auch das sechste Spiel in der Bezirksliga gewonnen – und wie: Gegen den SV Vorst gab es für den Spitzenreiter ein 7:2-Schützenfest zu bejubeln. Überragender Mann auf dem Platz war Noah „Kuba“ Kubawitz.

Gewarnt war Spitzenreiter Victoria Mennrath allemal, da Gegner SV Vorst nach zwei Siegen in Folge mit breiter Brust antrat. Für die Krefelder ging es darum, Platz fünf zu verteidigen oder noch besser, im Tableau Plätze nach oben gutzumachen und den Abstand zu Mennrath zu verkürzen.

Bereits nach drei Minuten hallte Mennraths Tor-Hymne über den Platz. Stefan Linser scheiterte noch am Vorster Torhüter Maurice Emuns, Evgenij Pogorelov eroberte sich den Ball aber zurück und schoss flach unten links zur Führung ein. Fünf Zeigerumdrehungen später hatte Özcan den Ausgleich auf dem Fuß, zögerte aber zu lange. In der zehnten Minute probierte es Mennraths Noah Kubawitz mit einem direkten Freistoß aus rund 30 Metern, den SV-Keeper Emuns jedoch fing und so sofort den Konter einleitete. Matheos Mavroudis schloss diesen zum 1:1-Ausgleich ab. Vorst hatte sogar die nächste Chance, doch Mavroudis vergab aus 20 Metern. In der Folge musste Mennraths Trainer Simon Netten verletzungsbedingt zwei Wechsel vornehmen. Konstantin Xenidis ersetzte Miguel Werner und Oliver Krüppel kam für Fabian Szordykowski. Oliver Krüppel erlebte vor der Einwechslung noch die erneute Führung seiner Teamkollegen. Simon Littges verlängert einen von Kubawitz getretenen Freistoß mit dem Kopf zum 2:1 (20.). Der sehr aktive Kubawitz dribbelte wenig später im Strafraum und passte nach innen, wo Krüppel in den Ball rutschte, das Tor aber verpasste.

  • Lukas Hanssen ist einer der Neuzugänge
    Fußball-Bezirksliga : Der SV Vorst muss zu Spitzenreiter Mennrath
  • Die Rostocker Thomas Meißner (l-r), Torschütze
    Zweite-Liga-Kompakt : Spitzenreiter Regensburg mit Remis, Rostock gewinnt Nordduell
  • Alessio Russo (Mitte) vergab eine von
    Fußball : Kreisliga A: SSVg Haan trotzt Spitzenreiter einen Punkt ab

Bei Mennraths 3:1 war erneut „Kuba“ der Ausgangspunkt, als er einen Konter abschloss und Keeper Emuns den Ball nur abklatschen konnte – Philipp Preckel hämmerte das Leder im Anschluss aus 18 Metern in die Maschen (28.). Dann war es der Stratege Kubawitz persönlich, der zunächst einen Freistoß aus 30 Metern flach ins lange Eck versenkte (30.), und dann nach einem Eckball von der Strafraumgrenze den Halbzeitstand von 5:1 einbrachte (39.).

Nach dem Wechsel ließ es Mennrath etwas ruhiger angehen. Das 6:1 fiel dann erneut durch einen Freistoß: Und natürlich war es der überragende Kubawitz, der aus 22 Metern den Ball ins Tor zimmerte (73.). Beim Vorster Ehrentreffer leistete Mennraths Torhüter Andre Dietze Schützenhilfe, als er einen Schuss nur nach vorne prallen ließ und Mavroudis zum zweiten mal traf (78.). Beim 7:2-Endstand zauberte „Kuba“ erneut einen Zuckerpass aus seinem Fuß und bediente Oliver Krüppel, der SV-Schlussmann Emuns umkurvte und lässig einschob. Anschließend bemängelte Victoria-Coach Netten die fahrlässige Chancenverwertung beim ungeschlagenen Spitzenreiter. So etwas kann man Jammern auf hohem Niveau nennen.