1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Bezirksliga: Deutlicher 5:1-Erfolg von Herbstmeister Mennrath

Bezirksligist schlägt Odenkirchen : Deutlicher 5:1-Erfolg von Herbstmeister Mennrath

Am letzten Spieltag der Hinrunde hat Spitzenreiter Victoria Mennrath seine Überlegenheit wieder unter Beweis gestellt und die SpVgg. Odenkirchen mit 5:1 geschlagen. In der zwölften Partie war es bereits der elfte Victoria-Sieg.

Abgesehen vom 2:0-Erfolg Mennraths im Kreispokal vor drei Monaten fielen in den Begegnungen zwischen der Victoria und SpVgg. Odenkirchen in jedem der vorherigen sieben Aufeinandertreffen mindestens fünf Tore. Und auch diese Partie wurde torreich.

Mennrath verbuchte die erste Chance nach 78 Sekunden für sich, Paul Szymanski stand aber nach einer Flanke von Noah Kubawitz im Abseits. Odenkirchens erste Möglichkeit nach drei Minuten leitete Mennraths Torhüter David Platen ein, der im eigenen Strafraum dribbelte und dann in höchster Not den Ball auf Odenkirchens Matthias Nowotny spielte, der den Ball aber über Platen und das Tor schoss. Auch Mennraths nächste Chance in der achten Minute fand trotz Pfostenschuss von Paul Szymanski aufgrund einer Abseitsposition keinen versöhnlichen Abschluss.

Kurz darauf ein Schock für beide Teams, als Odenkirchens Torwart Marvin Spinnrath mit einem eigenen Verteidiger und Mennraths Christian Geiser zusammenprallte und regungslos liegenblieb. Nach fünf Minuten Behandlungspause musste Spinnrath mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bis zur Mennrather Führung in der 34. Minute tat sich nicht viel. Ein Foul an Szymanski im Strafraum hatte einen Strafstoß zur Folge, den „Kuba“ sicher versenkte. In der 40. Minute leitete Platen per Abwurf auf Kubawitz dessen nächste Chance ein, nachdem er fast ungehindert bis zum gegnerischen Strafraum spazieren konnte und dann knapp übers Tor schoss. Drei Minuten später war es Stefan Linser, der Szymanski zum 2:0 auflegte. Szymanski legte eine Minute später nach, als er den Ball am eingewechselten Torhüter Markus Trexler vorbeizirkelte.

  • Duisburgs Moritz Stoppelkamp.
    Achte Auswärtspleite in Folge : MSV Duisburg vergibt Elfmeter bei Last-Minute-Schock
  • Der Klever Trainer Lukas Nakielski machte
    Fußball-Bezirksliga : 1. FC Kleve II verkauft sich teuer
  • Luca Terfloth und Torschütze Max Werner
    Fußball-Landesliga : Der SV Sonsbeck brilliert auch gegen den VfL Rhede

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Kubawitz, der zunächst an Trexler scheiterte. Der Nachschuss von Szymanski wurde zum Eckball abgelenkt. Dieser wurde aus dem Strafraum heraus verlängert auf Philipp Bäger, der aus 18 Metern das 4:0 markierte. Im Anschluss verfehlte Philipp Preckel eine Hereingabe von Konstantin Xenidis nur um Haaresbreite. In der 64. Minute meldete sich ganz leise Odenkirchen nach einem Freistoß von der Mittellinie, der das Tor knapp verfehlte, zurück. Der Ehrentreffer in der 73. Minute ging zu Lasten Platens, der im kurzen Eck stehend den Schuss von Konstantine Jamarishvili durchließ. Den 5:1-Schlusspunkt setzte mit dem Abpfiff Viktor Nishgalzew.

Mennrath blieb trotz Überlegenheit einiges schuldig, war aber vor dem Tor wie das Wetter – eiskalt. Odenkirchens Sinkflug hält weiter an. Für die Schwarz-Gelben bleibt in den drei Monaten Winterpause Zeit, an ihren Schwächen zu arbeiten.