1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Trabrennen: Beim Auftakt sind Hülskath und Nimczyk sehr fleißig

Trabrennen : Beim Auftakt sind Hülskath und Nimczyk sehr fleißig

Nach einer elfwöchigen Pause geht am Montag an der Niersbrücke die Winterpause zu Ende. Zum Auftakt in die neue Saison – das erste Rennen wird um 18.30 Uhr gestartet – kann der Veranstalter dem Publikum ein volles Programm anbieten, denn für die elf Prüfungen wurden nicht weniger als 113 Pferde gemeldet.

Nach einer elfwöchigen Pause geht am Montag an der Niersbrücke die Winterpause zu Ende. Zum Auftakt in die neue Saison — das erste Rennen wird um 18.30 Uhr gestartet — kann der Veranstalter dem Publikum ein volles Programm anbieten, denn für die elf Prüfungen wurden nicht weniger als 113 Pferde gemeldet.

Die Tageskarte umfasst neben acht Rennen für die Profis auch drei Amateurfahren, von denen eins als Ländervergleich mit Hobbyfahrern aus Slowenien entschieden wird.

Roland Hülskath und Michael Nimczyk sind am Montag sehr fleißig. Beide werden jeweils siebenmal in den Sulky steigen. Für Hülskath, der bereits zum fünften Mal mit dem Goldhelm seine Runden dreht, lief es zuletzt alles andere als optimal. Nur vier Siegen notiert der Champion aktuell, ganz im Gegensatz zu Michael Nimczyk, der mit 21 Siegen die Fahrerwertung momentan souverän anführt.

Gute Chancen, sein Punktekonto aufzustocken, hat Hülskath indes im elften Rennen mit dem ehemaligen Seriensieger Brisco BR. Auch mit der zuverlässigen Emy Chip hat der Champion im neunten Rennen gegen die Unalys (Tim Schwarma) und Amiral de Retz (Thomas Panschow) ein heißes Eisen im Feuer. Michael Nimczyk stützt sich unter anderem im vierten Rennen, in dem ein 500-Euro-Sieg-Jackpot ausgeschüttet wird, auf Ronanda sowie im achten Rennen auf More Magic Be.

  • Lokalsport : Berufsfahrer Nimczyk spendet für die Niersbrücke
  • Lokalsport : Champion Michael Nimczyk startet mit drei Siegen
  • Lokalsport : Isabell Werth feiert Jubiläumsfest der Traber an der Niersbrücke mit

Gleich zweimal wird am Montag statt der Dreier- die Viererwette angeboten. Im dritten Rennen trifft Angel of Life (Andrea Dworatzyk) auf Scoop (Frank Eickmann), Knowitall Diamant (Sabrina Range-Gutsche) und Mignon F.H. (Johan Neels). Im siebten Rennen bekommt es der wieder von Tim Schwarma gesteuerte Lincolns Charme Cry me a River (Michael Nimczyk) und Vivian Buster (Victor Gentz) zu tun.

(RP/rl)