Lokalsport: Beata Stremler lehrt zum dritten Mal im Rönneter

Lokalsport : Beata Stremler lehrt zum dritten Mal im Rönneter

Die Dressurreiterin leitet den Lehrgang des ZRFV Beltinghoven.

Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Beltinghoven veranstaltet wieder im Rönneter einen Dressurlehrgang am Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr mit der polnischen National-Dressurreiterin und Olympiateilnehmerin Beata Stremler. Bereits zum dritten Mal verpflichteten die Beltinghovener Stremler für diesen Lehrgang. Sie unterrichtet die Turnierreiter des Vereins an zwei Tagen und versorgt sie mit wertvollen Tipps für die neue Turniersaison.

"Die Teilnehmerplätze waren im Nu ausgebucht", sagte Marco Sauren, Geschäftsführer und 2. Vorsitzender. Der Verein übernimmt dabei 50 Prozent der Lehrgangsgebühren für seine Reiter. Stremler ist eine erfolgreiche internationale Dressurreiterin, die auch schon viele internationale Siege (auch beim CHIO in Aachen) vorweisen kann. Sie bildet erfolgreich Dressurpferde aus.

Auch Linda Weiß vom Förderkreis Dressur Neuss und Fabienne Weiß vom ZRFV Beltinghoven (19) - sie sind übrigens nicht verwandt - machen beide bei diesem Lehrgang mit.

Fabienne Weiß reitet seit dem vergangenen Oktober den jetzt achtjährigen Wallach Forlan, der von Stremler ausgebildet wurde. Sie erhielt nach Erwerb dieses Pferdes auch noch eine Zeit lang von der Olympiareiterin zur Unterstützung bei der weiteren Ausbildung des Pferdes Unterricht.

Linda Weiß ist ehemalige Kaderreiterin und sehr erfolgreich in der schweren Dressurklasse unterwegs. Sie wartet auf ihren zehnten S-Sieg, dann bekommt sie das goldene Reitabzeichen verliehen.

(off)
Mehr von RP ONLINE