1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Baumberg trifft auf MSV Duisburg: 1. FC Mönchengladbach spielt nicht um die U17-Bundesliga​

FVN rudert zurück : 1. FC Mönchengladbach spielt doch nicht um die U17-Bundesliga

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat entschieden: Die Sportfreunde Baumberg spielen um den Einzug in die Bundesliga. Zuvor hatte wegen fehlender Unterlagen der 1. FC Mönchengladbach den Startplatz der Baumberger innegehabt.

(seka) Das Hin und Her der letzten Tage um die Qualifikation für die Bundesliga bei den B-Junioren scheint beendet. Wie Timo Wendelen, Sportlicher Leiter der Jugend beim 1. FC Mönchengladbach, am Dienstag mitteilte, spielt die U17 der Westender nun doch nicht um den Einzug in die Bundesliga, sondern die Sportfreunde Baumberg.

Am Montag wurden die Qualifikationsspiele gegen den MSV Duisburg vom Fußballverband Niederrhein (FVN) noch mit dem 1. FC Mönchengladbach angesetzt, obwohl das Team von Coach Tim Schmitz am letzten Spieltag vom zweiten auf den vierten Tabellenrang abgerutscht war. Hinter der U16 von Borussia Mönchengladbach, die aufgrund des älteren Jahrgangs nicht in die Bundesliga aufsteigen können, hatten die Sportfreunde Baumberg die Niederrheinliga beendet. Platz drei ging an den VfL Rhede. Dennoch sollte der 1. FC-Nachwuchs am Sonntag den MSV Duisburg empfangen. Anscheinend, weil die SF Baumberg im März die Unterlagen für einen möglichen Bundesliga-Aufstieg nicht an den Verband geschickt hätten, und diese erst jetzt nachreichen wollten. Dies sei aber auch zum aktuellen Zeitpunkt noch möglich, hatte Kosi Saka, Jugendleiter der Sportfreunde am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion gesagt. Nun räumte der FVN wohl alle Unklarheiten aus dem Weg: „Wir wurden am Dienstag angerufen und der Verband hat sich bei uns entschuldigt“, so FC-Jugendleiter Wendelen. „Dort wurde ein Fehler gemacht: Baumberg spielt die Qualifikation und das ist aus meiner Sicht auch die richtige Entscheidung.“