Lokalsport: Ausgerechnet jetzt muss Borussias U16 zum Liga-Primus

Lokalsport : Ausgerechnet jetzt muss Borussias U16 zum Liga-Primus

"Diese Niederlage tut richtig weh", sagte Borussias U16-Trainer Marc Trostel dem 0:2 gegen den ETB Schwarz-Weiss Essen. "Jetzt wird es im Kampf gegen den Abstieg nochmal eng." Die Jungfohlen sind in der Tabelle der B-Junioren-Niederrheinliga auf Rang acht abgerutscht. Die Plätze für die Direktqualifikation zur nächsten Niederrheinliga-Saison sind sechs Punkte entfernt. Der Vorsprung zum ersten Abstiegsrang beträgt nur zwei Zähler. Noch ist also alles möglich. Ausgerechnet jetzt geht es zum Tabellenführer RW Oberhausen, die möglicherweise mit einem Sieg gegen den VfL den Aufstieg in die Bundesliga klar machen können. Hoffnung zieht Trostel daraus, dass sich Borussia in der Hinrunde ein 0:0 erkämpft hat.

Die U15 der Borussen hat mit vier Siegen in Folge eine kleine Serie gestartet und ist jetzt Fünfter in der C-Junioren-Regionalliga. Kein Wunder, dass Trainer Björn Dickmanns fordert: "In den verbleibenden vier Spiele wollen wir das Maximum herausholen." Die vermutlich schwierigste Aufgabe bis zum Saisonende wartet an diesem Spieltag auf den VfL. Mit Bayer Leverkusen gastiert der Spitzenreiter im Borussia Park. Die Gäste haben aus den letzten vier Spielen nur einen Sieg geholt.

Im letzten Heimspiel der C-Junioren-Niederrheinliga empfängt die U15 des 1. FC den KFC Uerdingen. Auch wenn die Meisterschaftsfrage zugunsten des Wuppertaler SV entschieden ist, will sich der FC mit einer guten Leistung verabschieden. Und auch ein wenig Wiedergutmachung betreiben. Denn die letzten Spiele liefen nicht optimal. Außerdem gab es in der Hinrunde in Krefeld eine bittere 0:1-Niederlage.

(HW)
Mehr von RP ONLINE