Lokalsport: Aufsteiger Hockstein II siegt 5:3 gegen Absteiger Viktoria

Lokalsport : Aufsteiger Hockstein II siegt 5:3 gegen Absteiger Viktoria

Fünf Teams in Gruppe 1 punktgleich, drei in Gruppe 2

Dass Derbys wie Pokalspiele unter anderen Voraussetzungen geführt werden, unterstrich Hockstein II einmal mehr. Der Aufsteiger bezwang im Nachbarschaftsderby die als Aufstiegsaspiranten hoch gehandelte Viktoria mit 5:3. Zwar traf auf Viktoria-Seite Mario Güttgemanns dreifach, letztlich reichte es aber nicht für den Absteiger, da neben Markus Hilgers, der ebenfalls dreimal einnetzte, auch Bastian Klammer und Sven Lüpertz noch für die Rot-Weißen trafen. Ein weiteres Derby fand zwischen Odenkirchen III und Giesenkirchen II statt, das die bisher sieglosen Schwarz-Gelben mit 3:2 für sich entschieden. Da aller guten Dinge drei sind, Derby Nummer drei fand in Güdderath statt. Hier behielt mit Otzenrath aber die favorisierte Mannschaft mit 5:2 doch die Oberhand.

Spitzenreiter Liedberg setzte sich beim Schlusslicht FC Maroc klar mit 4:0 durch. Hochneukirch überrollte Aufsteiger Korschenbroich II mit 8:1 und rückte auf Tabellenposition zwei vor. Sowohl Liedberg als auch Hochneukirch haben erst drei Partien absolviert, ganz im Gegensatz zu den drei folgenden Teams Otzenrath, Geistenbeck und Hockstein II, die ebenfalls neun Zähler aus vier Spielen aufweisen. Die Germanen setzten sich dank des Treffers von Florian Krappen knapp bei Kleinenbroichs Reserve durch. In einem weiteren Spiel trennten sich Wickrathhahn II und Schelsen 3:3. Für den Aufsteiger ist dies der erste Punktgewinn, der SVS fiel auf Rang sechs zurück.

Bereits vergangene Saison beklagte sich Hahns Teammanager Naser Baliu darüber, dass ausgerechnet gegen sie einige Teams nicht antreten und die Blau-Weißen nichts für die Tordifferenz machen können. Dies scheint sich in dieser Saison fortzuführen, und das, obwohl die Spitze in Gruppe 2 wesentlich breiter ist als in der Spielzeit zuvor. Diesen Spieltag konnte die Drittvertretung des 1.FC Viersen wegen Personalmangels nicht antreten. Entscheidend an der Spitze ist derzeit die Tordifferenz. Der SV 08 Rheydt (+12) führt vor den Red Stars und Wickrathhahn (beide +11) bei maximaler Punktausbeute.

Süchteln III setzte sich knapp mit 2:1 bei Hardt II durch, kletterte aber auf Platz vier vor dem punktgleichen Team von Türkiyemspor, dass das Spitzenduell gegen Lürrip II recht deutlich mit 5:2 für sich entschied.

Lürrip als Sechster hat etwas zu den Spitzenteams abreißen lassen und spürt den Atem von Neersbroich. Die Sportfreunde bezwangen Absteiger Holt mit 2:0.

Mennrath II führt als Achter nach der 4:6-Niederlage gegen die Red Stars ein Quartett mit vier Zählern auf der Habenseite an. Neuwerk als 5:2-Sieger gegen Venn tauschte die Rangfolge mit den Rot-Weißen. Vierter im Bunde ist Meer II, die das neue Schlusslicht Rheindahlen mit 6:1 deklassierten.

Überraschend für viele ist sicherlich das bisherige Abschneiden von Hehn. Nach dem 1:2 bei den 08ern steht erst ein Zähler zu Buche beim "immer-noch-Geheimfavoriten".

(hohö)
Mehr von RP ONLINE