Lokalsport: ATV Biesel spielt nach dem Wechsel wie aus einem Guss

Lokalsport : ATV Biesel spielt nach dem Wechsel wie aus einem Guss

Unterschiedlicher können zwei Halbzeiten kaum sein, als bei der Partie zwischen dem ATV Biesel und VT Kempen, die die Gastgeber am Ende deutlich mit 34:25 (14:18) für sich entschieden. Im ersten Spielabschnitt hatte die Abwehr ihren Namen kaum verdient, sie bestand lediglich aus Einzelspielern, die irgendwie versuchten, ihren jeweiligen Gegenspieler in den Griff zu bekommen. Ein Miteinander gab es nicht. Bis zur 37. Minute lagen die Hausherren noch mit 18:21 im Hintertreffen, ehe sie urplötzlich den Schalter umlegten. Sie kassierten lediglich noch vier Gegentreffer, was auch ein großes Verdienst von Torhüter Luca Reiter war. Fortan hatten die Gäste nicht mehr den Hauch einer Chance. ATV-Torschützen: Oedinger (7), Saxenhausen, Küllertz (je 6), Köpp (5), Küsters (4), Burkhardt, Kremer (je 2), Kox und Genenger (je 1).

Die Luft wird für den Rheydter SV nach der 23:27 (12:14)-Niederlage im Kellerduell beim ASV Süchteln immer enger. In einer von beiden Seiten sehr intensiv geführten Partie führten die Gäste, bei denen Nils König mit neun Toren einmal mehr der erfolgreichste Werfer war, Mitte der zweiten Halbzeit noch mit 19:18, doch dann ließen sie mehr und mehr nach und gaben die Partie noch aus der Hand. "Wir hatten viele angeschlagene Spieler, und so ist uns am Ende einfach die Puste ausgegangen", betonte Trainer Achim Schneiders.

Dagegen bleibt der HSV Rheydt weiter in der Erfolgsspur und gewann beim SV Straelen verdient mit 28:22 (14:7). Insbesondere in der Anfangsphase war die Abwehr der Gäste nicht zu überwinden, und so führten sie nach 15 Minuten bereits mit 5:0, ehe die Hausherren ihr erstes Tor erzielten. Zwischenzeitlich wuchs der Vorsprung gar auf elf Tore an, doch dann machte sich die dünne Spielerdecke bemerkbar, und der Vorsprung schmolz etwas dahin.

(alpa)
Mehr von RP ONLINE