An der Niersbrücke stehen Sonntag zehn Rennen an.

Trabrennsport : Renntag an der Niers endet rechtzeitig vor dem WM-Spiel

Am morgigen Sonntag öffnet die Rennbahn an der Niers früh – bereits ab 11 Uhr starten die Traber mit insgesamt zehn Rennen. Der Grund für den frühen Start: Die Organisatoren vom Verein zur Förderung des Rheinischen Trabrennsports wollen ihr Rennspektakel rechtzeitig beendet haben, bevor um 17 Uhr die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM auf Mexiko trifft.

Das soll neben dem freien Eintritt an der Niersbrücke ein zusätzlicher Anreiz sein, die Veranstaltung zu besuchen.

Natürlich gibt es auch hochklassigen Sport zu sehen – auch wenn Lokalmatador Michael Nimczyk fehlt. Der Goldhelm fährt zeitgleich in Berlin. Als Vertreter ist in Jaap van Rhijn eines der größten Talente der Niederlande zu bestaunen. Sein Jahresdebüt gibt der Sieger im Deutschen Traber St Leger 2017, „Mc Arthur“. Im sportlichen Hauptereigniss, der Viererwette, trifft der zur Spitze seines Jahrgangs zählende Hengst unter anderem auf „LB“ mit Karel Gerrits und den frischen Sieger „Miguel Greenwood“ mit Wolfgang Nimczyk.

(ame)
Mehr von RP ONLINE