Fussball-Kreispokal: 8:1 & 24:0 - Hockstein und Rheindahlen in Torlaune

Fussball-Kreispokal : 8:1 & 24:0 - Hockstein und Rheindahlen in Torlaune

Zwar schickte der SV Lürrip "nur" seine Zweitvertretung zum Kreispokalspiel nach Hockstein, doch die ist immerhin ebenso als Meister in die Kreisliga A aufgestiegen wie die Rot-Weißen selbst. Deshalb ist das Ergebnis von 8:1 für die Platzherren schon überraschend und für jene, die Hockstein für einen Mitfavoriten im Titelkampf halten, ein Beleg ihrer These.

"In der ersten Viertelstunde war Lürrip besser", sagte Hocksteins Trainer Ralf van der Varst. "Wir hatten Glück, aus drei Standards gleich drei Tore zu machen. Die waren allerdings so einstudiert", erklärt er. Bis zur Pause schraubte Hockstein das Resultat auf 7:0 nach oben, und es sah fast so aus, als habe das Team es nach der Pause etwas ruhiger angehen lassen. Tobias (3) und Martin Vohmann (2) sowie Jürgen Kemper (2) und Armin Bautz trafen für Hockstein, Lürrips Tor schoss Dario Cancian.

Für den Landesligisten SC Rheindahlen war das Spiel beim TDFV Viersen nicht einmal eine ernsthafte Trainingseinheit. Die Gastgeber traten zu Beginn mit neun Spielern an, später kam noch einer hinzu. Da ist es kaum ein Wunder, dass der SC ein 24:0 herausschoss. Zehn Treffer erzielte allein Leo Lekaj. "Das Niveau war natürlich nicht hilfreich für uns, es war schon gar kein Test. Aber man muss dem TDFV hoch anrechnen, dass sie zu Ende gespielt haben und fair geblieben sind", befand SCR-Coach Manuel Moreira.

Knapper als erwartet fiel hingegen der 2:1-Erfolg der Sportfreunde Neuwerk gegen Welate Roj aus. Mit dem gleichen Resultat siegte auch Fortuna beim SV Schelsen, wobei die Gastgeber ihren Treffer durch Timo Esser allerdings erst in der 90. Minute erzielten. Für die Fortunen waren Darij Jaroscak und Philipp Köppel erfolgreich. 2:1 gewann auch der SC Rheydt-Odenkirchen-Süd sein Heimspiel gegen Broich-Peel.

(kpn)