Lokalsport: 4:4 - Mennrath holt gegen den Polizei SV vier Tore auf

Lokalsport : 4:4 - Mennrath holt gegen den Polizei SV vier Tore auf

Zum Auftakt des letzten Saisondrittels scheint es langsam Klarheit in der Auf- und Abstiegsfrage zu geben.

SC Rheindahlen - Teutonia Kleinenbroich 1:2 (1:1). Eine bittere Niederlage kassierte der SCR im Spitzenspiel gegen Kleinenbroich. Obwohl die Gastgeber bereits in der vierten Minute durch Serkan Pacali in Führung gingen, entschieden die Teutonen mittels "zweier lachhafter Foulelfmeter" (O-Ton Rene Evertz), verwandelt durch Stefan Siebott, das Spiel zu ihren Gunsten. Zudem verlor das Team von SCR-Coach Evertz noch Innenverteidiger Tim Dückers nach Schiedsrichterbeleidigung.

Victoria Mennrath - Polizei SV 4:4 (0:3). Eine starke Aufholjagd zeigte der Tabellenzweite Mennath. Die Victoria lag schon mit vier Toren im Rückstand, brauchte dann aber lediglich 25 Minuten, um aus der sich anbahnenden Niederlage zumindest einen Punkt mitzunehmen. Marc Tillmanns (2), Marc Ferfers und Daniel Müller sorgten für die 4:0-Führung des PSV, die letztendlich durch die Mennrather Noah Kubawitz, Christian Geiser, Kai Günter Wiechmann und Samir Arbaou zunichtegemacht wurde.

TuS Wickrath - GW Holt 4:0 (1:0). Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter dem TuS, der zwar recht früh durch Sebastian Jäkel in Führung ging, dann aber bis zur Schlussphase warten musste, um durch die weiteren Treffer von Philipp Panitz, Ben Baulig und Denis Wirtz den standesgemäßen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht einzufahren. Für TuS-Trainer Dirk Horn war es "ein verdienter Sieg, der aber vielleicht etwas zu hoch ausfiel, obwohl das Tabellenschlusslicht kaum nennenswerte Chancen hatte".

SF Neuwerk - Viktoria Rheydt 1:0 (1:0). Tim Heymanns sorgte noch vor der Pause für den Sieg.

SC Hardt - RW Hockstein 4:1 (1:1). Hardts Goalgetter Thomas Coenen mit einem Dreierpack und den Saisontoren 16 bis 18 beendete den Negativ-Trend des SCH. Christian Schrödter steuerte den vierten Treffer bei und sorgte ebenfalls für Erleichterung im Abstiegskampf.

KFC Welate Roj - Rheydter SV 0:0. Für den Aufsteiger ist es ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, während Spitzenreiter Rheydter SV weiterhin ungeschlagen bleibt. Nach Aussage von KFC-Coach Dirk Kehrbusch war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden, in dem der "Spö" einen Elfmeter nicht verwandeln konnte. "Der Punktgewinn war psychologisch wertvoll, da die kommenden Gegner sich überwiegend auf dem gleichen Niveau befinden wie wir", sagte Kehrbusch.

VfB Korschenbroich - 1. FC Viersen 3:0 (1:0). Luca Noever, Oliver Schoepp und Timo Hoffmann trafen für das Team von Frank Wachmeister. Damit beendete der VfB seine Mini-Krise mit drei Niederlagen in Folge und tauschte mit dem Gegner den Tabellenplatz acht.

BWC Viersen - TDFV Viersen 4:2 (2:1). Alexander Buchmüller, Marius Ingerfeld, Adrian Brandenburg und Tim Korsten trafen auf Concordia-Seite, Emre Senkul und Bilal Leksiz für den Aufsteiger, der seine erste Rückrundenniederlage kassierte.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE