1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fußball: 3:0-Sieg des FC: schwungvoll und jugendlich

Fußball : 3:0-Sieg des FC: schwungvoll und jugendlich

Der 1. FC Möchengladbach kämpfte zuerst, dann zeigte er große spielerische Klasse gegen Düsseldorf West: Belohnung Platz vier.

Die Jugend ist weiter beim 1. FC Mönchengladbach auf dem Vormarsch und bringt den Landesligisten auch in der Tabelle voran. Mit ihren Toren hatten Aaram Abdelkarim und Alexandros Armen großen Anteil am 3:0-Sieg gegen Düsseldorf West. Zunächst mit viel Kampf, dann aber mit fußballerischer Klasse setzte sich der FC gegen einen direkten Tabellennachbarn erfolgreich durch. Dabei spielte es nicht einmal eine Rolle, dass Trainer Emil Neunkirchen noch kurzfristig personell umplanen musste.

Denn Burak Uca und Kisolo Buskup hatten sich verletzt und mussten ersetzt werden. Dadurch kam Alexandros Armen überraschend zu seinem ersten Landesligaspiel. Und mit seinem Einstand konnte er mehr als zufrieden sein, was nicht nur an seinem Tor lag.

Aber er bewies auch Kämpferqualitäten wie auch seine Mitspieler. Denn die athletischen Düsseldorfer machten nicht nur Druck auf das FC-Tor, sondern auch in den Zweikämpfen. Die nahmen die Gastgeber jedoch an, denn schon nach zehn Minuten hatten sie einen 1:0-Vorsprung zu verteidigen. Aaram Abdelkarim hatte den Ball über die Linie gebracht, nachdem die Düsseldorfer Hintermannschaft ein wenig zu unkonzentriert war.

  • Bälle liegen auf dem Handball-Tor.
    Spielbetrieb im Handball und Fußball eingeschränkt : Corona bereitet Probleme – viele Absagen in der Region
  • Eine Szene aus dem Duell im
    Oberligist testet gegen Fortuna Düsseldorf : Union Nettetal feiert gelungenen Start in die Vorbereitung
  • Ein packendes Lokalderby lieferten sich der
    Packendes Derby zwischen Geistenbeck und Borussia : Werbung für den Handball in Mönchengladbach

Die Gäste verstärkten sofort den Druck und versuchten vor allem ihren Torjäger René Kägebein in Schussposition zu bringen. Dabei hatte der FC zweimal Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren. Aber die Warnschüsse zeigten Wirkung. Der FC ging nun engagierter in die Zweikämpfe, allerdings litt darunter das Angriffsspiel, das eher zufälligen Charakter hatte und vor allem spielerische Elemente außer Acht ließ.

Doch schon kurz vor der Pause deutete sich an, dass die Gastgeber sich nicht alleine mit großen Einsatz zufriedengeben wollten. Nico Königs prüfte Düsseldorfs Torwart Fabian Koch, der Glück hatte, dass die FC-Angreifer im Abschluss zu lange zögerten.

"Nach der Pause haben wir dann aber aus einem Guss gespielt, haben die Gäste über weite Strecken in der eigenen Hälfte festgesetzt", freute sich Emil Neunkirchen. Aggressiv wurden die Gäste schon in der eigenen Hälfte erfolgreich attackiert. Der Ballgewinn wurde sofort genutzt, um Druck auszuüben, so dass die Gegner Fehler produzierten, die dem FC wieder Chancen gestatteten.

Diese Chancen häuften sich nun. Einen weiten Einwurf von Jan Eckhardt nutzte der aufgerückte Oliver Kremer zum 2:0. Kurz darauf bediente Fabio Ribeiro nach einem glänzenden Solo Alexandros Armen, der mit dem 3:0 sein erstes Tor im Seniorenbereich erzielte. Mit einer enormen Laufbereitschaft, sicheren Kombinationen und technischem Geschick war der FC den Düsseldorfern absolut überlegen. Als Letzter verließ der FC-Trainer das Spielfeld und strahlte: "Ein tolles Spiel. Mich freuen vor allem die beiden Jugendlichen. Klasse!"

(RP)