1. FC Mönchengladbach: Jugendtrainer Arian Greguri tritt zurück

Jugendfußball : Jugendtrainer Arian Greguri schmeißt beim 1. FC hin

Arian Greguri hat die U17 des 1. FC in der B-Junioren-Niederrheinliga übernommen, soll aber ab der Rückrunde wieder die U18 trainieren. Das wurde ihm zwei Tage vor einem Spiel mitgeteilt. Das findet der Trainer „unprofessionell“.

Nach einem verheerenden Saisonstart mit neun Niederlagen in Folge hatte sich die U17 des 1. FC Mönchengladbach in der B-Junioren-Niederrheinliga zuletzt stabilisiert. Die Westender sind zwar immer noch Tabellenletzter hatten aber mit dem überraschenden 1:0-Erfolg bei der U16 des MSV Duisburg den Anschluss an die Qualifikationsplätze geschafft. Jetzt hat FC-Trainer Arian Gerguri, der das Team nach fünf Spieltagen übernommen hatte, die Brocken hingeworfen. Nicht, weil die Situation ausweglos ist, sondern weil er mit den Entscheidungen des neuen FC-Vorstandes nicht einverstanden ist. „Ich wurde zwei Tage vor unserem Spiel in Duisburg darüber informiert, dass ich ab der Rückrunde wieder die U18 betreuen soll“, sagte Gerguri. „Ich kann grundsätzlich solche Entscheidungen akzeptieren, aber die Art und Weise empfinde ich als unprofessionell.“

Gerguri hatte mit dem alten Vorstand abgesprochen, dass er entweder die B-Junioren zum Klassenverbleib führt oder in der kommenden Saison einen Neuaufbau startet. Das waren die Bedingungen, die es ihm ermöglichten den Posten als U18-Trainer aufzugeben. Die Umstände um die Nachfolge bei der U17 und der U18 veranlassten Gerguri, jetzt einen harten Schnitt zu machen. „Ich habe dem Vorstand noch am Sonntag mitgeteilt, dass ich ab sofort nicht mehr als Trainer beim 1. FC zur Verfügung stehe“, sagte er.

Die Entscheidungen hat der neue Jugend-Cheftrainer Björn Feldberg getroffen. Dem 35-Jährigen, der zuvor beim SC Kapellen-Erft als Trainer arbeitete, fiel die Entscheidung nicht leicht. Sie war aber aus seiner Sicht notwendig. „Der neue Vorstand hat das Recht und die Pflicht, die Dinge in seinem Sinn zu regeln“, sagt Feldberg. „Ich war mit dem Trainingsbetrieb und der Organisation im Umfeld der U17 nicht zufrieden. Daher musste ich handeln.“ Feldberg hatte die Botschaft an Gerguri mit dem ausdrücklichen Wunsch verbunden, dass er wieder die U18 übernehmen soll. „Dass Arian das Angebot nicht annehmen möchte, bedauere ich sehr“, sagte Feldberg.

Als neuer U17-Trainer fungiert Marco Saremba. Der hatte bisher erfolgreich die U15 in der C-Junioren-Niederrheinliga trainiert, die dort Tabellenführer ist. Zum Abschluss der Hinrunde hat der FC sogar die Chance, mit einem Sieg am Sonntag (11 Uhr) gegen die U16 der SG Unterrath die Abstiegsränge zu verlassen. Saremba hätte gegen ein erfolgreiches Debüt nichts einzuwenden. Die U15 übernimmt Michael Stegner.

Mehr von RP ONLINE