Fußball: 05/07 ging sang- und klanglos mit 4:8 unter

Fußball : 05/07 ging sang- und klanglos mit 4:8 unter

Was zunächst wie ein Spaziergang aussah, wurde für Odenkirchen zu einer fürchterlichen Vorführung.

Odenkirchen blamierte sich nicht nur beim 4:8 gegen St. Tönis, zeigte sportlich eine absolut schwache Vorstellung und handelte sich schließlich auch noch zwei Platzverweise ein, die das Team in den nächsten Wochen weiter schwächen werden. Trainer Thomas Bahr wollte oder konnte die Vorstellung seiner Mannschaft nicht kommentieren. Während der Partie rutschte ihm aber ein "Unglaublich" heraus.

Unglaublich war diese Vorführung nicht zuletzt deshalb, weil die Gastgeber schon nach vier Minuten durch Alexandros Armen mit 1:0 in Führung gingen. Nur kurz darauf erhöhte Christoph Spinrath sogar auf 2:0, wobei sich Odenkirchen bei Gästetorwart Christopher Viertmann für dessen ungewollte Mithilfe bedanken konnten.

Die Zuschauer freuten sich zu diesem Zeitpunkt schon auf weitere Treffer, denn die Gäste machten nicht den Eindruck, als könnten sie die Hausherren ernsthaft in Gefahr bringen. Allerdings machte St. Tönis schon zu diesem Zeitpunkt deutlich, dass Moral und Einsatzbereitschaft stimmten. Odenkirchen aber nahm diese Tatsache nicht wahr, wirkte allzu sorglos und wurde mit dem 1:2 noch immer nicht wachgerüttelt. Vielmehr häuften sich die Fehler in der Hintermannschaft, und von einer spielerischen Linie war nichts zu erkennen.

Vor allem die flinken Angreifer Günther und Sahin bekamen die Platzherren nie in den Griff. Schon beim 2:2 wurde deutlich, dass Odenkirchen aus dem Rhythmus geriet. Daran änderte auch direkt vor der Pause das 3:2 durch Sercan Salgin nichts, wobei der Gästetorwart wieder nicht gut aussah.

Vielleicht wirkte die erneute geschenkte Führung zu beruhigend. Statt nach dem Wechsel St. Tönis weiter spielerisch unter Druck zu setzen, ließ sich Odenkirchen auf ein erbärmliches Bolzen ein, bei dem die Gäste mehr Glück, Ehrgeiz und Erfolg hatten. Mit hohen Schlägen nach vorne und schnellen Stürmern wurden Odenkirchen dann regelrecht auseinandergenommen. Das war auch für das Nervenkostüm von Christoph Spinrath und Torwart Bern Lübeck zu viel, die sich beide wegen verbaler Ausrutscher Feldverweise einhandelten. "Das darf einfach nicht auch noch passieren", sagte Mathias Komor, Odenkirchens Sportlicher Leiter).

Odenkirchen 05/07: Lübeck - Uslucan, Sven Moseler, Kuhlen, Akan - Soinrath, Peltzer - Pascal Moseler (66., Hajou), Armen, Berberoglu - Salgin (90., Benders). Tore: 1:0 Armen (4.), 2:0 Spinrath (10.), 2:1 Günther (18.), 2:2 Sahin (22.), 3:2 Salgin (45.), 3:3 Sahin (52.), 3:4 Günther (57.), 3;5 (Günther) (67.), 4:5 Sven Moseler (72.), 4:6 Mester (75.), 4:7 Mutlu (84.), 4:8 Mutlu 86.). Rote Karte: Lübeck (88.). Gelb/Rote Karte: Spinrath (86.). Zuschauer: 130.

(RP)
Mehr von RP ONLINE