Mönchengladbach: Sieben Raser erwartet ein Fahrverbot

Mönchengladbach : Sieben Raser erwartet ein Fahrverbot

Sieben Stunden Verkehrsüberwachung und eine ernüchternde Bilanz: Insgesamt waren 102 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. Das teilte die Polizei gestern mit. 16 Fahrer hatten mehr als 20km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf dem Tacho.

Mehr als die Hälfte, nämlich sieben, von ihnen waren so schnell, dass sie in nächster Zeit nicht nur mit einem Bußgeld und Punkten, sondern auch mit einem Fahrverbot von bis zu drei Monaten rechnen müssen. Der Spitzenreiter war mit 101 km/h unterwegs.

(RP)
Mehr von RP ONLINE