Mönchengladbach Senioren planen ihre Freizeit in neuem Netzwerk

Mönchengladbach · Der Zuspruch ist enorm, die Veranstalter müssen ständig neue Stühle heranschaffen. Schließlich sind rund 120 Teilnehmer in der Jugendfreizeitstätte St. Michael in Holt versammelt. Die Organisatoren, Vertreter der evangelischen Christuskirchengemeinde und ihrer katholischen Partner St. Benedikt und St. Konrad, sind begeistert und überrascht über den Ansturm. Eine wundert sich jedoch nicht: Ute Dornbach-Nensel vom Diakoniereferat des evangelischen Kirchenkreises hat bereits in anderen Stadtteilen die Gründung von Seniorennetzwerken begleitet. "Der Bedarf ist groß", stellt sie fest. "Überall." Nun soll also in Holt und Ohler ein Seniorennetzwerk an den Start gehen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort