Mönchengladbach: Seit 2000: Stadt hat 4515 Einwohner verloren

Mönchengladbach: Seit 2000: Stadt hat 4515 Einwohner verloren

Die Einwohnerzahl Mönchengladbachs ist von 2000 bis 2009 um 4515 Personen auf 262 468 gesunken. Das geht aus dem Bericht über die Bevölkerungsentwicklung 2000 bis 2009 hervor, den die Stadt gestern vorgelegt hat.

Im Jahr 2009 verringerte sich die Bevölkerung um 298 Personen. Der Bevölkerungsrückgang ist unter anderem auf die gestiegene Zahl der Sterbefälle und den Wanderungsverlust zurückzuführen. Anhand der Statistik lässt sich auch die Altersstruktur der Bevölkerung ablesen.

Danach sind beispielsweise 53 934 Mönchengladbacher Bürger 65 Jahre und älter und nur 6352 Einwohner unter drei Jahre alt. Der Bericht über die Bevölkerungsentwicklung ist auf der Internetseite der Stadt Mönchengladbach zu finden. Druckexemplare können gegen eine Gebühr von 16 Euro unter Telefon 02161 / 25 9224 oder per Mail an statistik@moenchengladbach.de bestellt werden.

(RP)