1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Schüler nach Badeunfall in Lebensgefahr

Klassenfahrt in Österreich : Badeunfall bei Ausflug: Schüler in Lebensgefahr

Wie es zu dem tragischen Unglück auf Klassenfahrt kam, ist noch unklar. Schüler und Lehrer werden psychologisch betreut.

(gap) Ein 16-jähriger Schüler aus Mönchengladbach schwebt nach einem Badeunfall im österreichischen St. Gilgen in Lebensgefahr. Eine zehnte Klasse der Comenius-Schule (ehemals Hauptschule Dohler Straße) war am Mittwoch auf ihrer Klassenfahrt zum Baden an den Wolfgangsee gefahren. Laut Pressemitteilung der Polizei Salzburg sah ein Mitschüler seinen Klassenkameraden leblos am Seegrund treiben. Er sprang ins Wasser, um ihn zu retten. Am Steg wurde laut Polizeibericht sofort mit wiederbelebenden Maßnahmen begonnen und der Junge anschließend ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Nach Aussage der Klinik befindet sich der Schüler nach wie vor in Lebensgefahr. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Schüler und Lehrer der Klasse werden zurzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut. An der Comenius-Schule sind Mitarbeiter vom schulpsychologischen Dienst der Stadt im Einsatz.

(gap)