Mönchengladbach: Schon jetzt Vorfreude auf Weihnachten

Mönchengladbach: Schon jetzt Vorfreude auf Weihnachten

Nach 17 Jahren übergibt der Frontsänger der Remember Band, Martin Heybeck, das Mikrofon an Nachfolger Heinrich Verheyden. Bei der Riesenkarnevalsparty in Holt wird er seinen Einstand geben.

Die Neunerserie der Christmas Classics liegt zwar erst wenige Wochen zurück. Doch schon haben die sechs Mitglieder der Remember Band damit begonnen, am neuen Programm für die zwölfte Ausgabe des beliebten internationalen Pop-Weihnachtsspecials zu arbeiten. Dafür stellt ihnen "Mastermind" Michael Sommer (Keyboard, Akkordeon, Saxofon) in Erkelenz seit langem den Probenraum zur Verfügung.

Der 34-jährige Heinrich Verheyden (r.) wird das neue Küken. Nach 17 Jahren zieht sich Martin Heybeck aus dem Showbusiness zurück. Foto: Remember Band

Neu im Team als Bühnenfront-Kollege von Sängerin Annekatrin Schmid ist Heinrich Verheyden. Der 34-jährige Korschenbroicher, der mit seiner Familie in Willich wohnt, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Als Küken in der Band muss ich mich erst in das Repertoire hineinfinden, aber das macht mir sehr viel Spaß", sagt Verheyden. Voller Vorfreude denkt er an die "tolle Atmosphäre", die alljährlich bei den Christmas Classics in der Christuskirche auf dem Kapuzinerplatz herrscht, und der es zu verdanken ist, dass dieses besondere Weihnachtsevent des Dezember bereits im Februar so gut wie ausverkauft ist.

Der Neue kommt, der 46-jährige Frontmann Martin Heybeck, zieht sich jedoch nach 17 Jahren aus dem lokalen Showbiz zurück und verlässt die Remember Band. "Auf mich warten andere Aufgaben, die auch wichtig sind", erklärt der Familienvater. Als Verkäufer hochwertiger E-Gitarren (Fender) bleibt Heybeck übrigens der Musik beruflich weiter fest verbunden. Seine gitarristischen Fertigkeiten siedelt er zwar ganz klar im Amateurfach an, "aber es macht Spaß, wenn man in der Lage ist, sich beim Singen an der Gitarre selbst zu begleiten".

Heybeck geht freilich nicht so ganz - er hat sich von der Band überreden lassen, bedarfsweise als Gast bei Gigs mitzutun. Doch bei der Superparty der KG Immer Lustig Holt am Karnevalsfreitag im Holter Festzelt wird Martin Heybeck nicht mehr auf der Bühne stehen. Dann wird die Band ihren neuen Frontmann Heinrich Verheyden als Partner von Annekatrin Schmid vorstellen. "Das ist für ihn die denkbar beste Chance für den Einstieg, da werden 3500 feierfreudige Leute zuschauen", weiß Heybeck, der in Holt wohnt und sich daher dort auskennt.

Auch Heinrich Verheyden macht den Job bei der Remember Band nicht hauptberuflich. Er arbeitet im Technikbereich an der Hochschule Niederrhein. Als langjährig aktiver Handballer, der gern joggt, bringt er die Fitness mit, die für Musiker unerlässlich ist. "Ein Auftritt dauert im Allgemeinen von 21 bis 1 Uhr", weiß Heybeck aus Erfahrung.

Dieses Wissen ist auch für Verheyden nicht neu, er gab vor Jahren sein Debüt in der Korschenbroicher Schützenband "Green Stuff", wechselte zu Hands Up und sang zuletzt im Line-up von Mrs. FAB. "Ich war sogar mal Schützenkönig in Korschenbroich", berichtet Verheyden, "und bin dem Brauchtum weiter verbunden.". Auch wenn er, nach der freundschaftlichen Trennung von Mrs. FAB, noch für ein paar Auftritte dieser Formation zur Verfügung stehen wird, hat er sich entschlossen, in Bälde exklusiv nur noch bei der Remember Band zu singen. "Das ist eine tolle Herausforderung, die mich ausfüllt", findet der sympathische Sänger.

(ri-)