1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Schlegelmilch über gekürztes Rats-TV

Mönchengladbach : Schlegelmilch über gekürztes Rats-TV

In der Diskussion um den stark gekürzten Zusammenschnitt der jüngsten Ratssitzung im Internet hat sich nach Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners nun auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans Peter Schlegelmilch zu Wort gemeldet und begründet, warum er einer Ausstrahlung seiner Bilder in der Aufzeichnung nicht zugestimmt hat. "Ich habe in China die Erfahrung sammeln dürfen, dass es sinnvoll ist, zunächst einen Piloten zu starten, wenn man von etwas noch keine Ahnung hat beziehungsweise keine eigenen Erfahrungen vorliegen", sagt der Unternehmer. Dieses "Ausprobieren" und Aufsetzen von Piloten sei im Übrigen ein positives Merkmal der aktuellen Ratsmehrheit.

Viele Ratsmitglieder hätten berechtigte Sorgen, dass aufgezeichnete Ungeschicklichkeiten öffentlich ausgeschlachtet würden, auch wenn das vielleicht keiner zugeben wolle. "Ich habe diese Sorgen aber verstanden und diese zu meiner eigenen Sache gemacht: mein Recht - meine Entscheidung." Wenn man ein höheres Ziel verfolgen wolle, müsse man gelegentlich auch mal denjenigen zuhören, die sich sonst nicht äußerten.

Mit wachsender Erfahrung im Rahmen des Feldversuchs spreche im Übrigen nichts dagegen, so Schlegelmilch weiter, auch die Aufzeichnung freizugeben. "Der Ratsbeschluss fußt aber auf einem Piloten, das bedeutet, wir sind derzeit in einer Lernphase."

(tler)