Santander-Marathon 2018 in Mönchengladbach inkl. Grill-Meisterschaft

Mönchengladbach: Grill-Meisterschaft beim Marathon

Zentraler Ort ist der Geroplatz mit Start, Ziel und 1000 Grill-Ständen. Auf der Strecke läuft wieder viel Musik.

Am 3. Juni ist die nächste Auflage des Santander-Marathons - dieses Mal ist die Veranstaltung an einem Sonntag. Unverändert bleibt der Rundkurs des Vorjahres, der durch die Innenstadt führt. Mehr als 1200 Teilnehmer haben bislang gemeldet, das Gros von ihnen geht über die Zehn-Kilometer- und Halbmarathon-Distanz an den Start. Es gibt aber auch wieder zahlreiche Teilnehmer, die die 42,195 Kilometer in Angriff nehmen. Veranstalter Michael Hilgers, Geschäftsführer der Hockeypark-Betreibergesellschaft, hat Lehren aus dem Vorjahr gezogen: "Wir haben den Sonntag gewählt, da dann weniger Menschen unterwegs sind. Wir konzentrieren Vieles auf dem Geroplatz. Und wir machen mit einer Grill-Meisterschaft ein großes Event: 1000 Grill-Stände werden aufgebaut."

Er ist leidgeprüft. Beim ersten Santander-Marathon 2016 führte die Strecke durch mehrere Stadtteile, was für erhebliche Kritik im Vorfeld sorgte. Und dann fiel die Lauf-Premiere wenige Minuten vor dem Start aus, weil ein Sommergewitter über Mönchengladbach zog. Beim "zweiten" Marathon im Vorjahr, der eigentlich der erste Marathon war, störte der Rundkurs durch die City, da viele Bürger am Haupteinkaufstag nicht mit dem Auto zu den Geschäften und zurück zu ihrem Zuhause kamen. Es hagelte wieder Proteste. Deshalb fiel die Entscheidung: Der Santander-Marathon ist künftig an einem Sonntag - in diesem Jahr am 3. Juni. Anmelden geht noch bis zum 29. Mai online unter www.santander-marathon.de oder bis kurz vor dem Startschuss an der Laufstrecke.

Die Teilnehmerzahl ist mitentscheidend für ein besonderes Engagement des Marathon-Namensgebers. Anke Wolff, Direktorin Communications der Santander Consumer Bank , verspricht: "Auch in diesem Jahr wird Santander für jeden Teilnehmer wieder zehn Euro für einen guten Zweck spenden." Das Unternehmernetzwerk PEPers Club hat sich zudem ein soziales Projekt ausgedacht: Für jeden Helfer, der die Marathon-Organisatoren unterstützt, zahlen die Unternehmer eine Spende an die Lebenshilfe Mönchengladbach. "Unser Ziel ist es, bis zu 140 Helfer zu rekrutieren. Das würde eine vierstellige Spendensumme für die Lebenshilfe bedeuten", sagt Holger Brinkmann-Sahm von PEPers. Eingesetzt werden die Helfer an den Verpflegungsstationen, bei der Laufbetreuung oder bei der Sicherung der Laufstrecke. Jeder Helfer erhält ein Laufshirt.

  • Drama um deutsche Marathon-Hoffnung

Marathon, Halbmarathon, zehn Kilometer - die Sportler können zwischen sechs verschiedenen Wettbewerben wählen. Der Startschuss für alle Läufe ist am Santander-Platz vor der Unternehmenszentrale der Bank. Ziel-, Wechsel- und Verpflegungsbereich befinden sich wie im Vorjahr am Geroplatz. Dort erwarten Teilnehmer und Besucher neben viel Sport die Grill-Genuss-Meile und ein Kinder-Abenteuer-Park. Der Fokus an der Strecke liegt weiterhin auf einer Mischung aus Sport- und Musikveranstaltung, deshalb will sich der Santander-Marathon als Musik-Marathon einen Namen machen. Auch dieses Jahr bekommen die Teilnehmer und Besucher an vier "Quickspots" von lokalen DJs und Künstlern mit Musik zum Tanzen und Laufen einiges auf die Ohren. Dabei erleben die Teilnehmer Musikepochen der vergangenen 50 Jahre.

www.santander-marathon.de

(biber)
Mehr von RP ONLINE