Mönchengladbach: Santander-Marathon am 9. Juni 2019

Marathon in Mönchengladbach: Santander-Marathon startet am 9. Juni

Erstmals können im kommenden Jahr auch Inline-Skater teilnehmen. Die Strecke und damit auch die Sperrungen werden nach Angaben der Veranstalter weitgehend identisch sein mit der aus diesem Jahr.

Der Santander-Marathon findet im kommenden Jahr wieder an einem Sonntag statt. Gestartet wird am 9. Juni 2019, wie die Santander Bank am Donnerstag mitteilte. Anmeldungen für das Lauf-Event sind ab kommenden Montag, 27. August, möglich. Erstmals können auch Inline-Skater mitmachen. An dem Sonntag werden um 8.30 Uhr ein Halbmarathon und ein Rennen über die Zehnkilometer-Distanz für Inline-Skater gestartet. Deshalb steht der Lauf auch unter dem neuen Motto „Run ’n’ Roll“. Die Veranstalter hoffen nach Angaben von Organisatorin Nicole Hafner auf 3000 Starter im kommenden Jahr.

Die Idee zu den Inlinern kam den Organisatoren, weil bereits in den vergangenen Jahren morgens vor den ersten Läufern Skater die gesperrte Strecke nutzten und über den Asphalt fuhren. „Für Inline-Skater gibt es in der Region bisher nicht so viele Events“, sagt Nicole Hafner. Neu ist auch der Lauf über fünf Kilometer, dafür entfällt die Fünf-Kilometer-Staffel (alle Läufe siehe Box).

  • Mönchengladbach : 2000 Teilnehmer bei Santander Marathon

Die Strecke und damit auch die an diesem Tag verbundenen Straßensperrungen stehen hingegen noch nicht ganz fest. Weil die Strecke in diesem Jahr auf einem kleinen Abschnitt über unbefestigten Boden führte (und zwar zwischen Hamern und Windberg), das aber für Sportler, die auf Rollen unterwegs sind, keine so gute Idee ist, wird noch nach einer Alternative für diese Stelle gesucht. „Wir schauen noch, wie wir an dieser Stelle auf festen Untergrund kommen“, sagt Hafner. 99 Prozent der vorgesehenen Strecke seien in den Planungen allerdings identisch. Die Strecke werde ohnehin in jedem Jahr durch den Leichtathletik-Verband neu vermessen. Das ist auch für diesen Spätherbst erneut vorgesehen. Dann erst wird die genaue Strecke vorliegen. Klar ist, dass der Start erneut am Santander-Platz vor der Zentrale der Bank sein wird. von dort geht es über Hamern und Windberg in die Innenstadt, am Minto vorbei und die Hindenburgstraße abwärts, am Schillerplatz vorbei und zum Ziel am Geroweiher.

Klar ist, dass auch abseits der Piste wieder viel geboten werden soll. Am Santander-Platz heizen DJs mit Sounds der 1990er und 2000er ein. Quickspots mit Hits aus unterschiedlichen Musikepochen sind erneut in Windberg (An der Ulme/Lindenstraße), am Minto und in Eicken am Schillerplatz geplant. Am Ziel am Geroweiher wollen die Organisatoren mit DJ und Moderatoren die Besucher unterhalten. Von 12 bis 20 Uhr werden an dem Tag Musik, ein Kinder-Abenteuer-Park und ein Grill-Sommerfest geboten. Die Startnummernausgabe ist bereits für den Samstag, 8. Juni, zwischen 15 und 19 Uhr sowie am Sonntag zwischen 7 und 10 Uhr jeweils in der Nähe des Startbereichs geplant. Online-Anmeldeschluss ist der 2. Juni 2019.