Santander-Marathon 2019 in Mönchengladbach: Laufen bei gutem Wetter

Santander Marathon : Sonne frei für die Langstrecken-Läufer

Bei strahlendem Sonnenstein und angenehmen Temperaturen ist der Mönchengladbacher Santander Marathon heute Morgen an den Start gegangen. Mehr als 2000 Teilnehmer gingen an den Start.

Mehr als 2000 Teilnehmer aller Altersgruppen aus unterschiedlichen Ländern laufen oder rollen auf Inline-Skates durch die City, unterstützt von Tausenden Zuschauern. „Wir werden erst am frühen Abend wissen, wie viele Athleten wir genau haben“, sagt René Hartmann von der Santander Bank. Viele hatten gestern auf dem Geroplatz spontan nach aktuellem Wetterbericht entschieden, sich anzumelden. Dort wurde eine „Pasta-Party“ gefeiert: Sportler luden ihre Kohlenhydratspeicher für den kommenden Tag auf.

Heute legen die Teilnehmer unterschiedliche Distanzen zurück, vom Marathon über Halbmarathon bis zur Zehn-Kilometer-Strecke. Für die Jüngsten bis zu sieben Jahren gibt es den 300-Meter-Bambini-Lauf. Einen Halbmarathon und einen Zehn-Kilometer-Durchgang absolvieren Inline-Skater.

Ein großes Sport- und Familienfest auf dem Geroplatz begleitet das Sport-Event. Noch bis 18.30 Uhr kommen Kinder mit Hüpfburgen, Kinderschminken und Glücksrad drehen voll auf ihre Kosten. An verschiedenen Imbissständen können sich all diejenigen zwischendurch stärken, die ihre Energie auf das Anfeuern der Sportler verwenden.

Hier die Ergebnisse des Marathons:

Einen klaren Sieger gab’s mit dem M30-Senior Robert Wilms (SG Wenden) über die 42,195-Kilometer-Distanz in 2:43:29 Stunden vor dem Zweiten Wesley Soors (Belgien) und Dritten Dirk Breunung (LAZ Puma Rhein-Sieg) in 2:53:06 bzw. 2:56:50 Stunden.

Bei den Frauen landete die W35-Seniorin Andrea Pfister (LT MG-Volksgarten) ebenfalls einen Sieg mit großem Vorsprung nach 3:05:29 Stunden. Noch einen Damenerfolg verbuchte die einstige Deutsche Marathonmeisterin Silke Optekamp (W40, LG Mönchengladbach)im Halbmarathon mit 1:30:46, wobei Simon Elkenhans (Ayyo Team Essen) als Schnellster über diese Strecke nach 1:15:22 die Schlusslinie erreichte.

Mehr von RP ONLINE