1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Samstag zwölf Sonderseiten zum Spitzenspiel

Mönchengladbach : Samstag zwölf Sonderseiten zum Spitzenspiel

Als Borussia im Frühjahr ums Überleben in der Bundesliga kämpfte, startete die Rheinische Post unter dem Motto "Borussia – Jetzt erst recht" eine Mutmach-Kampagne. Mut zu machen braucht Borussia im Moment niemand.

Als Borussia im Frühjahr ums Überleben in der Bundesliga kämpfte, startete die Rheinische Post unter dem Motto "Borussia — Jetzt erst recht" eine Mutmach-Kampagne. Mut zu machen braucht Borussia im Moment niemand.

Aber das unverhoffte Spitzenspiel, das den Verein zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde gar an die Tabellenspitze spülen könnte, gibt jede Menge Anlass zum Freuen, Staunen und Analysieren. "Borussia — Jetzt geht's weiter" ist der Titel eines zwölfseitigen Extrablatts, das morgen der Rheinischen Post beiliegt.

Darin erinnern wir auf einem Zeitstrahl an die unglaublichen Ereignisse der vergangenen Monate. Wir analysieren die Stärken des Gegners Borussia Dortmund — zeigen aber auch auf, wie auch der Deutsche Meister besiegt werden kann. Wir präsentieren Borussias stille Helden im Hintergrund, erklären das Erfolgsrezept von Trainer Lucien Favre und zeigen, wie der brasilianische Jubel-Tanz der Borussia funktioniert. Außerdem zeigen uns Fans ihre Borussia-Schätze und ein Fan erzählt, warum es gerade in den vergangenen Monaten ein anstrengendes Glück war, Fan der Elf vom Niederrhein zu sein.

Und wir geben — in "Jetzt erst recht"-Tradition — jedem die Möglichkeit seine Verbundenheit zum Team zu zeigen: Mit einem Poster mit dem "Jetzt geht's weiter"-Slogan, zum Aufkleben, Hochhalten und Weiterträumen.

(RP/rl)