1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Sammelaktion in Mönchengladbach: Kleiderspenden für Obdachlose

Sammelaktion in Mönchengladbach : Sammelaktion für Obdachlose in der Markthalle

Für Obdachlose bedeutet der Winter ein besonderes Risiko. Spender können deshalb bei einer Sammelaktion am 4. Dezember warme Kleidung abgeben. Gesucht werden Mützen, Schals, Handschuhe und Jacken, sowie Schlafsäcke und Isomatten.

Die Temperaturen bewegen sich wieder in Richtung Gefrierpunkt. Besonders Obdachlosen erschwert der Winter ihre Lebenssituation. Für sie bedeutet die Kälte ein Risiko, zu erfrieren.

Das Unterternehmernetzwerk Pepers Club sammelt deshalb unter dem Titel „Warmes für kalte Tage“ bei einer gemeinsamen Aktion mit dem Paritätischen und dem Sozialdezernat  warme Kleidung für die Kleiderkammer des Paritätischen. Diese soll an  hilfsbedürftige Menschen in Mönchengladbach gehen, um sie während der kalten Jahreszeit zu unterstützen.

Die Aktion findet am Samstag, 4. Dezember, in der Markthalle auf dem Kapuzinerplatz  statt. Von 11 bis 14 Uhr können Spender Mützen, Schals, Handschuhe und Jacken sowie Schlafsäcke und Isomatten vorbeibringen. Die Sachen sollen sich in gutem Zustand befinden. Das zum Diakonischen Werk gehörende Café Pflaster, das Obdachlosen unter anderem die Möglichkeit bietet, zu duschen und Wäsche zu waschen, wird die Kleiderspenden verteilen.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, wird der zeitliche Rahmen angepasst und von der Ausgabe von Waffeln und Glühwein abgesehen.  Es gelten die 3G-Regeln. Wer Fragen zu den Spenden hat, kann unter 02161 6846700  anrufen.