Mönchengladbach: RP verlost dreimal zwei Freikarten für die Gartenlust

Mönchengladbach : RP verlost dreimal zwei Freikarten für die Gartenlust

Ob Gartengestaltung, Lifestyle oder Kulinarisches - auf dem Festival "Gartenlust auf Schloss Dyck" präsentieren rund 150 Aussteller vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 von 10-19 Uhr Waren rund um das Leben und Arbeiten im Garten. Gartenberatungen von Fachleuten sowie ein Rahmenprogramm mit Livemusik runden das Markterlebnis ab.

Auch 2018 will die Stiftung Schloss Dyck mit einer Kombination aus Bewährtem und dem einen oder anderen Neuen in den Bereichen Garten, Schmuck, Kunst und Leder ein reichhaltiges Angebot zusammenstellen, an dem sich die Besucher der Gartenlust erfreuen können. Anlässlich des gleichzeitigen Termins für "Rendezvous im Garten", der in diesem Jahr erstmalig und dann immer am ersten Juni-Wochenende durchgeführt wird, wird die Stiftung am Samstag und Sonntag freie Führungen durch die Schloss-Anlage anbieten. Treffpunkt ist am Gewächshaus kurz hinter dem Eingang. "Nachdem die Gartenlust 2017 im Zeichen der Lilien stand, legt die Stiftung dieses Mal den Fokus auf Rosen", sagt Ulla Illbruck. "Wir setzten damit eine Tradition fort, die auf den Ahnherrn Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck zurückgeht, der unter anderem auch Sammler von Rosen war."

Hauptthemen in diesem Jahr sind unter anderem Wasser im Garten, Fassadenbegrünung, farbenfrohe Bepflanzungen, Gartenpflege oder die Gestaltung von Terrassen. Bereichert wird das Angebot erstmals durch einen Stand, auf dem Hella Seemann ihre Unikate präsentiert, die aus dem Zusammenspiel von Erde und Feuer entstehen. Dazu unterhält die Funk & Soul-Band "Ludger W. Trio" den ganzen Tag mit Livemusik.

Damit Besucher unbeschwert von Stand zu Stand bummeln können, gibt es einen kostenfreien Abholservice für die getätigten Einkäufe. Diese können dann am Ende des Besuchs an der Abholstelle bei der Torburg gegen Vorlage der entsprechenden Einkaufs-Nummern abgeholt und an Ort und Stelle ins eigene Auto geladen werden. Zudem können sich Besucher beim Verlassen des Geländes an der Einlasskontrolle ein Armband geben lassen, das am Folgetag zum erneuten kostenlosen Eintritt berechtigt.

(es)