Mönchengladbach: Rosé und Lachstöne sind das neue Weiß

Mönchengladbach: Rosé und Lachstöne sind das neue Weiß

Hochzeitskleider, Torten, Anzüge, Fototrends - im Wickrather Kunstwerk ging es am Wochenende nur ums Heiraten.

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein. Doch gibt es dafür einiges zu planen, organisieren und zu entscheiden. Wie gut, dass es die Hochzeitsmesse im Kunstwerk gibt, die angehenden Brautpaaren Informationen und Anregungen rund um das Thema Feier, Brautmode und das große Drumherum bietet.

Das wahrscheinlich wichtigste Accessoire der Frau ist und bleibt das Brautkleid. Verschiedenste Aussteller brachten ihre Kleider mit - eines märchenhafter als das andere. Sabine Kuch vom Haus der Braut weiß, was in diesem Jahr besonders beliebt ist: "Die Tattoo-Optik am Rücken, bestickt auf hautfarbenem Tüll, wird sehr gut angenommen." Für Hochzeitskleiddesignerin Sanna Lindström sind aktuelle Trends allerdings eher nebensächlich, weiß Simon Gincberg, Ehemann und Geschäftsführer der Galerie Sanna Lindström. "Uns ist Individualität wichtig. Das Kleid soll zeitlos funktionieren und zur Braut und ihrem Körper passen." Dass die Braut aber ausschließlich Weiß trägt, ist schon lange kein Gesetz mehr, sagt Katharina Kreische von Konturkleid. "Rosé- und Lachstöne sind das neue Weiß. Den meisten Frauen schmeicheln diese Farben sowieso viel mehr." Auch dem Bräutigam biete sich von Jahr zu Jahr mehr Auswahl, so Kuch. "Früher war das Angebot nicht so groß."

Nach dem Ja-Wort ist die Hochzeitstorte im Grunde das Wichtigste bei einer Feier. Bei der Tortenküche am Wochenende durfte sogar gekostet werden - fruchtig und leicht schmeckt die Maracuja-Torte, von zu süßem Marzipan und mächtigem Fondant fehlt jede Spur. "Hochzeitstorten sollen auch schmecken und nicht nur toll aussehen", sagt Thomas Merker von der Tortenküche. "Derzeit geht der Trend zur fruchtigen Füllung und dem sogenannten naked cake, ohne Fondant."

Wer sich, seine Gäste und die schönen Momente für die Ewigkeit festhalten möchte, hatte am Sonntag die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Hochzeitsfotografen. Aber auch die mietbare Fotobox, inklusive Requisiten für Hochzeitsgäste, ist und bleibt ein Renner auf Hochzeitsfeiern.

(RP)