1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Rollerfahrer wollte sich Kontrolle entziehen

Mönchengladbach : Rollerfahrer wollte sich Kontrolle entziehen

Weil er seinen Roller frisiert hatte, hat ein 17-Jähriger am Mitowch versucht einer Polizeikontrolle an der Hardter Straße zu entkommen. Auch als ein Polizist ihn festhielt, gab er nicht auf. Schließlich stürzten beide zu Boden, wie die Polizei mitteilte.

Unmittelbar vor dem Kontrollpunkt hatte der Rollerfahrer versucht zu wenden, wurde dabei aber festgehalten. Bei dem Sturz blieben sowohl der Polizist als auch der 17-Jährige aus Lobberich unverletzt.

Bei der Fahrzeugkontrolle stellte die Polizei nicht nur fest, dass der junge Mann sein Fahrzeug technisch hatte verändern lassen, sodass anstatt der zulässigen 25 km/h Höchstgeschwindigkeit 70 km/h erreicht werden können. An dem Roller war außerdem ein gefälschtes Versicherungskennzeichen montiert.

Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Versicherungsschutz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und diverser Ordnungswidrigkeiten wegen der technischen Veränderung seines Rollers.

(ots)