Mönchengladbach: Rekord: Mehr als 6000 Teilnehmer beim Santander-Lauf

Mönchengladbach: Rekord: Mehr als 6000 Teilnehmer beim Santander-Lauf

Nur leicht verschwitzt und kaum aus der Puste stand Routine-Läufer Joey Kelly mit einem kühlen Getränk am Zieleinlauf. Nur wenige Augenblicke nach der soeben gemeisterten Fünf-Kilometer-Strecke erfüllte Kelly bereits die nächsten Autogramm-Wünsche.

Der 50-fache Marathonläufer ließ es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr beim vierten Santander-Lauf mit an den Start zu gehen. "Der Lauf ist einfach toporganisiert, und auch die Strecke ist schön. Dass sich die Teilnehmerzahl in diesem Jahr zudem verdreifacht hat, ist der absolute Wahnsinn", sagte der 40-Jährige, der sowohl beim Bambini- als auch beim Drei-, Fünf- sowie Zehn-Kilometer-Lauf mit an den Start ging.

Tatsächlich brachen die Zahlen an diesem Tag sämtliche Rekorde der Vorjahre. Rund 10 000 Läufer und Besucher strömten gestern an die Strecke quer durch die Gladbacher Innenstadt, die im Vorfeld zum Großteil von der Polizei abgesperrt wurde. Auch zahlreiche Verkehrskadetten waren im Einsatz. Angeheizt wurden die Läufer dabei von der Band "Volle Kanne" aus Essen sowie von 90,1-Moderator Frank Nießen.

"Es ist toll, dass es so eine große Laufveranstaltung in Mönchengladbach gibt, da bin ich als Hobby-Läufer gerne mit dabei", sagte Achim Wyen (49), kurz bevor er den Zehn-Kilometer-Lauf absolvierte. Auch Marcel Kauven streifte sich das rote Multi-Funktions-Shirt über — das jeder Starter erhielt — um seine persönliche Bestzeit zu knacken. Für den 23-Jährigen war der Lauf zudem eine konditionelle Vorbereitung. "Ich nehme bald an einem 16-Kilometer-Hindernislauf teil. Der Santander-Lauf ist eine gute Vorbereitung dafür", sagte Kauven.

Doch nicht nur das Sportliche stand an diesem Tag im Vordergrund. Zum zweiten Mal in Folge haben die Stadt Mönchengladbach und die Santander Consumer Bank unter dem Motto "Schüler laufen für ihre Schule" gezielt an Schulen für den großen Lauf geworben. Für jeden teilnehmenden Schüler spendet die Bank insgesamt 15 Euro — darunter fünf Euro an die anmeldende Schule. Daneben erhält die Schule mit den meisten teilnehmenden Schülern zusätzlich 250 Euro.

"Wir konnten in diesem Jahr insgesamt 4500 Schüler aus 30 Mönchengladbacher Schulen für den Lauf mobilisieren. Das gesammelte Geld wird dann im Anschluss an verschiedene, gemeinnützige Einrichtungen gespendet", erklärte Pressesprecherin Anke Wolff von der Santander-Bank. Wolff schätzt, dass im Rahmen der gesamten Santander-Woche, in der verschiedene gemeinnützige Projekte auf dem Programm stehen, rund 100 000 Euro erzielt werden.

(jasi)
Mehr von RP ONLINE