Mehr als 130 Tiere vor Mähtod bewahrt So arbeiten die Rehkitzretter in Mönchengladbach

Mönchengladbach · Mehr als 800 Hektar Fläche haben die Ehrenamtler abgesucht, bevor sie gemäht wurde. Damit bewahrten sie zahlreiche Kitze und weitere Tiere vor schweren Maschinen. Warum das nötig ist, und wie die Einsätze ablaufen.

Fotos von Einsätzen der Rehkitzrettung Mönchengladbach - Rehkitze vor Mähtod bewahrt
Link zur Paywall

Unterwegs mit Mönchengladbachs Rehkitzrettern

37 Bilder
Foto: Rehkitzrettung MG

Wenn die meisten noch im Bett liegen, geht es für Walter Coenen und sein Team bereits auf die Felder. Ehrenamtlich. Mit Drohnen fliegen die Rehkitzretter Wiesen ab, bevor diese mit großen Maschinen gemäht werden. Ihr Ziel: Alle Tiere aus dem Gelände holen und sichern, bis der Landwirt die Mahd beendet hat und die Gefahr vorüber ist. Die Jungen des Rehwilds – die Kitze – sind dabei besonders bedroht, weil sie von den Muttertieren – den Ricken – im Gras versteckt werden. Aber auch Fasanen-Gelege und Junghasen hat das dieses Jahr 40-köpfige Team bereits vor dem Mähtod bewahrt.