Mönchengladbach: Regionalkantorin Beate Opitz mit 53 Jahren gestorben

Mönchengladbach : Regionalkantorin Beate Opitz mit 53 Jahren gestorben

Nach schwerer Krankheit ist Regionalkantorin Beate Opitz im Alter von 53 Jahren viel zu früh am Dienstag gestorben. Die Region Mönchengladbach trauert um eine engagierte Kirchenmusikerin, die viele Spuren in den Pfarreien und Kirchen der Region hinterlassen hat. Unvergessen sind die Gottesdienste zu den Heiligtumsfahrten, die sie musikalisch mit vielen Menschen gestaltet hat. Gerade hier hat sich Beate Opitz in die Herzen vieler Menschen hineinmusiziert, die ihre freundliche, motivierende und begeisternde Art schmerzlich vermissen werden.

Viele Mitarbeiter in der Pastoral wussten mit ihr immer eine zuverlässige, kompetente Kollegin an ihrer Seite. Die Auferstehungsmesse für die Verstorbene wird am Sonntag, 27. August 2017, 11.30 Uhr, in der St. Franziskuskirche an der Schlossstraße 137 gefeiert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE