1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Raser in Mönchengladbach: Sportwagenfahrer entwischt Polizei zweimal in einer Nacht

Audi R8 rast durch Mönchengladbach : Sportwagenfahrer entwischt Polizei zweimal in einer Nacht

Die Polizei in Mönchengladbach hat das Wochenende über nach dem Fahrer eines Audi-A8-Sportwagens gesucht. Der war am frühen Samstagmorgen mit knapp 150 km/h durch die Innenstadt gerast. Die Polizei nahm gleich zweimal erfolglos die Verfolgung auf.

Die Polizei in Mönchengladbach hatte am Wochenende mit der Suche nach dem Fahrer eines Audi-R8-Sportwagens zu tun. Der war der Behörden dem Polizeibericht zufolge in den frühen Morgenstunden des Samstag aufgefallen, weil er mit hoher Geschwindigkeit durch den Stadtteil Giesenkirchen gefahren war. Als der Fahrer den Streifenwagen bemerkte, beschleunigte er dem Bericht zufolge auf knapp 150 km/h und raste durch die Innenstadt. Angesichts der hohen Geschwindigkeit sei der Polizei eine Verfolgung nicht weiter möglich gewesen, heißt es von Seiten der Behörde.

Nur wenige Minuten sei der Sportwagen dann im Bereich des Schloss Rheydt erneut aufgefallen. Auch hier hätten die Beamten die Verfolgung abbrechen müssen, da der Fahrer in halsbrecherischem Tempo unterwegs gewesen sei und dabei sich selbst und andere Autofahrer gefährdet habe.

Trotz intensiver Fahndung nach dem Fahrzeug habe die Polizei das Auto in der Nacht nicht mehr finden können.

Eine Kennzeichenüberprüfung führte über eine Autovermietung schließlich doch noch zu einem Namen. Den vermeidlichen Fahrer erwartet nun ein Verfahren. Das 610 PS starke Fahrzeug sei sichergestellt worden, da es unter anderem frische Unfallspuren aufgewiesen habe.

(th)