1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Prinzenpaar, Prominenz und die Farbe Grün

Mönchengladbach : Prinzenpaar, Prominenz und die Farbe Grün

Die grüne Krawatte am Hals des CDU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans Peter Schlegelmilch, die schwarz-grüne Kostümierung der Gardegirls der Großen Rheydter Prinzengarde: Die Auguren hätten ihre helle Freude bei der Proklamation von Prinz Hartmut II. und Niersia Bärbel I. in der Kaiser-Friedrich-Halle gehabt. Doch rasch gaben die Akteure Entwarnung. "Die Krawattenwahl ist Zufall", sagte Schlegelmilch, der – Zeichen über Zeichen – nur wenige Meter entfernt vom Grünen-Fraktionsvorsitzenden und Süd-Bezirksvorsteher Karl Sasserath stand, schunkelte und klatschte.

Mehrmals schon wohnte Schlegelmilch der Proklamation bei. "Karneval ist ein Teil unserer Kultur hier in Mönchengladbach. Er steht auch für das Miteinander und die Solidarität", sagte Schlegelmilch. In den höchsten Tönen lobte Sasserath die Veranstaltung. "Der Einlauf des Paars war großartig", sagte Sasserath. "Ich freue mich auf die Session. Diese Tradition macht die Stadt reich." Ein vielsagendes Schmunzeln bei Sasserath ob der Krawattenwahl des CDU-Fraktionsvorsitzenden wich einem flüchtigen Exkurs ins Philosophische beim Bundestagsabgeordneten Dr.

Günter Krings. "Wir leben in aufregenden und besonders interessanten Zeiten. Wer weiß, was passiert?", räsonierte Krings, bevor er in knapper Berliner Manier jeglicher Spekulation einen Riegel vorschob: "Man darf da nichts hineingeheimnissen." Bereits die zehnte Prinzenpaarproklamation war es für Krings. "Ich bin ein großer Karnevalsfan", bestätigte Krings. Dies trifft ebenso zu auf Volksbank-Chef Lothar Erbers.

Seit 1980 ist er dabei. "Ich finde es toll, dass bisher jedes Jahr ein Prinzenpaar gefunden wurde. Auch dieses Jahr haben wir ein Paar, das die Stadt würdig vertritt. Es strahlt eine große Herzlichkeit aus." Polizeipräsident Hans-Hermann Tirre kommt zwar nicht aus Gladbach, doch auch er genießt den hiesigen Karneval. "Die Spontaneität der Menschen gefällt mir. Ich würde mir wünschen, dass sie auch außerhalb des Karnevals so offen sind", sagte Tirre.

  • Corona in Dormagen : Freude über Lockerungen
  • Edith Gochermann freute sich mit ihrem
    Zu Pfingsten : Neue Kapelle auf Hof in Appeldorn geweiht
  • Peter Schmetz (rechts) verliert in der
    Fußball : VfB 03 Hilden holt Innenverteidiger Peter Schmetz

Eine jahrelange Freundschaft verbindet Schützenchef Horst Thoren mit dem Vorsitzenden des Mönchengladbacher Karnevals-Verbandes Bernd Gothe. Im Vorfeld der Proklamation überreichte Thoren dem Karnevalschef – passend zum Dreikönigstag – eine Bronzeplakette mit den Heiligen Drei Königen. "Sie stehen sowohl für das Sommer- wie auch das Winterbrauchtum und unterstreichen die Verbundenheit der beiden Bräuche.

" Der Schützenchef zeigte sich ebenfalls erfreut über den gelungenen Abend. "Es war ein sehr herzlicher Empfang. Die Stadt braucht unbedingt Freude und Fröhlichkeit. Denn mit einem frohen Herzen kann man Schwierigkeiten leichter ertragen", sagte Thoren. Für den Bezirkskönig der Schützen, Jörg Pauen, war es eine Premiere. "Ich bin zum ersten Mal bei einer Prinzenpaarproklamation", erzählte ein begeisterter Pauen.

"Es ist toll hier."

(RP)