1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Prinzenpaar bei RP in unendlichen Weiten

Mönchengladbach : Prinzenpaar bei RP in unendlichen Weiten

Sie kamen mit Bussen, und der Andrang war riesengroß am Freitagabend bei der legendären RP-Party. Im TIN traf sich, was in Mönchengladbach Rang und Namen hat und präsentierte Kostüme, die unter dem Motto "Unendliche Weiten" standen.

Die Big Band von Musik Today sorgte schon früh für beste Stimmung und spielte den musikalischen Eisbrecher für sechs weitere Bands und einen DJ, die den weit mehr als 500 Gästen kräftig einheizten. Prinz Peter I. und Niersia Janie gehörte der erste Tusch, als sie kurz vor 20 Uhr ihr Mottolied sangen und dabei den Startschuss in einen tollen Abend gaben. Oberkarnevalist Bernd Gothe berichtete, dass die Aktion für Flüchtlinge erfolgreich war: Rund 20 werden beim Veilchendienstagszug aktiv mitmachen.

Das TIN war diese Nacht vor allem in der Hand von Außerirdischen, die ihre Kreationen aus den Science-Fiction-Filmen "Raumschiff Enterprise" und "Star Wars" zeigten. Ab und an mischte sich ein Batman dazwischen. RP-Redaktionsleiter Ralf Jüngermann zeigte sich als freakiger Außerirdischer während RP-Partyplaner Horst Pawlik als Dompteur eher für den geordneten Ablauf des Abends verantwortlich zeichnete.

Bei den Gästen gut an kam die Entscheidung, die RP-Party erstmals auf den Freitag vor Karneval zu legen. So konnten die Jecken bis tief in die Nacht feiern.