Brand an Möbelhaus in Mönchengladbach: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Brand an Möbelhaus in Mönchengladbach : Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Auf dem Außengelände der Möbelfirma "Rattan" in Mönchengladbach haben in der Nacht zu Ostermontag vier Container, drei Kleinlastwagen und ein Wohnmobil gebrannt. Der Brandgeruch reichte bis nach Düsseldorf. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Bislang ist die Brandursache unklar.

Die Polizei ermittelt in diesem Fall in alle Richtungen und auch Brandstiftung kann als Ursache für das Feuer nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht deshalb dringend nach Zeugen, die in der Nacht von Ostersonntag auf -montag Beobachtungen rund um das Gelände in Güdderath gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 012161 290 entgegen.

Flammen und dichter Qualm stiegen in der Nacht zu Ostermontag in Mönchengladbach-Güdderath auf. Grund war ein Feuer auf dem Außengelände der Möbelfirma "Rattan" an der Hanns-Martin Schleyer-Straße gegen 2.45 Uhr: Vier Container, drei Kleinlastwagen und ein Wohnmobil brannten lichterloh. Die Feuerwehr riegelte das Gebiet rund um das Möbelhaus ab und löschte das Feuer.

Die Einsatzkräfte verhinderten, dass der Brand auf das Gebäude der Firma übergriff. Lediglich ein Fenster wurde laut Feuerwehr beschädigt. Aus dem völlig ausgebrannten Wohnmobil bagen die Feuerwehrleute zwei Gasflaschen.

Der Brandgeruch reichte in den frühen Morgenstunden bis nach Düsseldorf. Laut Feuerwehr meldeten sich aus dem ganzen Stadtgebiet Anrufer bei der Düsseldorfer Feuerwehr.

(url)