Mönchengladbach: Polizei nimmt Großfamilie nach Einbrüchen fest

Mönchengladbach : Polizei nimmt Großfamilie nach Einbrüchen fest

In Viersen wurde am Freitag eine Großfamilie aus Mönchengladbach vorläufig festgenommen, die im Verdacht steht, mehrere Einbrüche verübt zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Anwohner gegen 14.25 Uhr einen Tageswohnungseinbruch gemeldet. Wenige Minuten später rief eine aufmerksame Nachbarin bei der Polizei an, die auf ihrem Grundstück neben dem Tatort mehrere Personen gesehen hatte, die auf ihre Ansprache sofort in den angrenzenden Feldern verschwanden. Die Polizei leitete eine Nahbereichsfahndung mit starken Kräften ein, in die auch die Nachbarbehörde Mönchengladbach mit einbezogen wurde.

Im Rahmen dieser Fahndung hielten die Beamten ein mit fünf Menschen besetztes Fahrzeug an, das gerade den Pendlerparkplatz am Wasserwerk Helenabrunn verlassen wollte. Bei einer ersten Durchsuchung wurden mehrere Gegenstände gefunden, die einen Anfangsverdacht gegen die Personen ergaben. Gegen drei der Vorgeführten - alles Erwachsene - wurden Haftbefehle erlassen, zwei Jugendliche aus der gleichen Großfamilie wurden entlassen.

(OTS)
Mehr von RP ONLINE