1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Polizei nimmt einschlägig bekannte Einbrecher fest

Mönchengladbach : Polizei nimmt einschlägig bekannte Einbrecher fest

Die Staatsanwaltschaft entscheidet, dass keiner der vier Tatverdächtigen in Untersuchungshaft muss.

Der Polizei ist es gelungen, in der Nacht zu Dienstag vier Tatverdächtige nach einem Wohnungseinbruch in Hardterbroich-Pesch festzunehmen. Die Einbrecher waren von der Wilhelm-Elfes-Straße aus über einen Zaun geklettert und so zur Terrassentür des Hauses gelangt. Sie schoben die Rollläden hoch und arretierten sie, scheiterten aber am Aufhebeln der Tür. Danach warfen sie erst mit einem Stein, dann mit zwei im Garten gefundenen Gasflaschen die Scheibe ein.

Eine aufmerksame Zeugin meldete sich gegen 2 Uhr bei der Polizei, nachdem sie zersplitterndes Glas gehört und verdächtige Personen gesehen hatte. Ihr war ebenso ein weißer Ford Galaxy mit der Aufschrift einer Autovermietung aufgefallen, der sich mit eingeschaltetem Licht im näheren Umfeld befand. Später sah sie die Personen in Richtung des Fahrzeuges davonrennen. Zivilbeamte entdeckten den Ford im Zuge der Fahndung auf der Prinzenstraße. Nachdem weitere Streifenwagen hinzugerufen wurden, konnte das Auto wenige Minuten später auf der Steinmetzstraße gestellt werden. Alle vier männlichen Insassen im Alter von 20 und 21 Jahren waren bereits, teilweise erheblich, polizeilich in Erscheinung getreten und wurden festgenommen. Ein Mann konnte durch die Zeugin im Laufe der anschließenden Ermittlungen wiedererkannt werden. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten einen Karton mit Porzellangeschirr sowie Kleidungsstücke, die zur Vermummung bzw. zur Spurenvermeidung gedient haben dürften, und Werkzeug, das in einem Sitzpolster versteckt war. Das Porzellan konnte dem Tatort bisher nicht zugeordnet werden. Nach einer Entscheidung durch die Staatsanwaltschaft wurden alle vier nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

(gap)