1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Polizei in Mönchengladbach: Trickbetrüger erbeuten Schmuck von Seniorin

Polizei in Mönchengladbach : Trickbetrüger erbeuten Schmuck von einer Seniorin

Eine Frau hat sich als Mitarbeiterin des städtischen Gesundheitsamts ausgegeben und sich so Zugang zu der Wohnung der 80-Jährigen verschafft. Ein Komplize hat die Beute dann unbemerkt fortgeschafft.

Trickdiebe haben am Samstag, 5. Dezember, Schmuck von einer 80 Jahre alten Frau gestohlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, haben die unbekannten Täter gegen 15 Uhr bei der Seniorin, die in einem Mehrfamilienhaus an der Lorenz-Görtz-Straße wohnt, geklingelt.

Die Seniorin berichtete, dass sie die Tür öffnete und eine etwa 35 Jahre alte Frau mit schwarzen langen Haaren die Treppe hinauf kam. Diese hat sich – mit einer weißen Karte in der Hand – als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes ausgegeben. Die vermeintliche Stadtmitarbeiterin behauptete, dass es in der Nachbarschaft Corona-Fälle gegeben hat und die 80 Jahre alte Bewohnerin einige Angaben machen und Fragen beantworten muss.

Im Wohnzimmer verwickelte die Frau die Seniorin dann in ein Gespräch. Sie verließ die Wohnung, nachdem sie einen Anruf auf ihr Handy bekommen hatte. Erst danach bemerkte die 80-Jährige, dass ihr Schmuck gestohlen wurde. Die Polizei nimmt an, dass ein Komplize oder eine Komplizin unbemerkt ebenfalls in die Wohnung gelangt und mit der Beute geflüchtet war.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02161 290. Die Frau trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung und war bekleidet mit einem weißen Top, einer grauen, langen Strickjacke, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhe. Sie soll akzentfrei deutsch gesprochen haben.

(RP)